Der Ursprung des noch jungen Kunst-Genres der Urban- oder auch Street Art ist zutiefst in den Berliner Strassen verwurzelt.

Die Umbruchssituation und die vielen Freiräume der Stadt der späten neunziger Jahre haben sie zum Medium für den künstlerischen Ausdruck “einer globalen Avantgardistengruppe” gemacht – wie  die Galerie Circlecultur schreibt. Mit seinem rohen und freiheitlichen Charme habe das Nachwende-Berlin Künstler aus zahlreichen Metropolen dazu inspiriert, ihre Werke im öffentlichen Raum zu platzieren.

Nun gibt es eine Gruppenausstellung mit dem Titel “Berliner Strasse”, die eine Bestandsaufnahme der Berliner Urban Art und Street Art Szene liefern will. Auf mehr als 1200 qm Fläche gibt es 10 künstlerische Positionen aus der zeitgenössischen Straßenkultur zu sehen, die die aktuellen Entwicklungen des noch sehr jungen Kunst-Genres skizzieren.

[notification type=”notification_info” ]

AUSSTELLUNG: 30. OKTOBER BIS 15. NOVEMBER 2008
CHB  / KARL-LIEBKNECHT-STRASSE 9     10178 BERLIN MITTE
Infos: http://circleculture-gallery.com

[/notification]