Zwischen Slumdog und Millionär. Indien nach der Wahl

Dieses Land ist arm und reich, gebildet und ungebildet, modern und marode auf einmal.Trotz des Wirtschaftsbooms der letzten Jahre können 40 Prozent der Inder nicht lesen und schreiben, leben von weniger als einem Euro pro Tag. Die Wirtschaft lahmt, die Industrieproduktion schrumpft, Terroranschläge erschüttern das Land. Jetzt hat Indien gewählt. Kommt endlich die starke Regierung, die das Land dringend braucht?

Christian Wagner, Stiftung Wissenschaft und Politik
Carsten Vick
, ARD-Korrespondent Südostasien
Prof. Subrata Kumar Mitra
, Universität Heidelberg
Günter Knabe
, Asienexperte

Moderation: Karen Fuhrmann

Hier geht es zur RADIOSENDUNG.

Bildquelle: Gerd Altmann(geralt), Pixelio.de
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung hr2-kultur | Der Tag
Autor: Marek Als kleiner Junge lief ich immer mit einem Bleistift in der Hand herum und fragte die Menschen in meiner Umgebung Löcher in den Bauch. Denn genauso stellte ich mir einen Reporter vor: wie einen Detektiv mit Schreibblock... Auch heute noch versuche ich gegen die Ungerechtigkeit in der Welt anzutreten – so wie meine Helden von damals. Und das Projekt „Für eine bessere Welt“ ist ein wichtiger Teil dieser Arbeit.
Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar