Umwelt & Tierschutz

Aktion: Gegen Kohle

Erneut gab es Protest gegen neue Kohlekraftwerke, diesmal vor Berliner Klimakonferenz: rund 2.000 schwarzen „CO2-Ballons“ aus einem als Dinosaurier gestalteten Kohlekraftwerk stiegen heute aus Protest auf.

Aktion: Gegen CCS-Gesetz

Es gibt Protest gegen ein fragwürdiges Gesetz zur „Abscheidung, zum Transport und zur dauerhaften Lagerung von Kohlendioxid“ (CCS-Gesetz), wie der BUND berichtet. Seine Haltung: Die Risiken werden ignoriert!

Veranstaltungstipp: Welche Zukunft haben Autos?

Also wer heutzutage in der Stadt – oder zumindest am Rande einer Stadt – lebt, der braucht eigentlich kein Auto mehr. Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Und wer sich ein bisschen mit der Umweltbelastung auseinander setzt, die im Zusammenhang mit diesen Blechlawinen auf uns zurollt, der wird sicherlich auch zugeben müssen, dass das Konzept…

Nano-Partikel: Fluch oder Segen?

Die Nano-Technologie ist ja derzeit total angesagt. Da werden die reinsten Wunderprodukte versprochen, wie bspw. Kampfanzüge, die einen unsichtbar machen; Lotusblüten-Wandfarben, von denen der Schmutz einfach abperlt; oder Hemdenstoffe, die sich tatsächlich selbst reinigen. Tolle Sachen! Doch was bislang leider noch ungeklärt ist: Welche Auswirkung auf die Natur, die Ökosysteme und die Gesundheit von Menschen…

Weltwassertag: In vielen Produkten steckt viel unsichtbares Wasser

Heute ist Weltwassertag – außerdem tagte gerade das Weltwasserforum 2009 in Istanbul (16. – 22.03.09). Und das ist auch dringend notwendig, denn: „Die weltweite Wasserkrise wird zu einem Risiko für das Wirtschaftswachstum“, warnt Martin Geiger, Leiter Bereich Süßwasser beim WWF Deutschland und Teilnehmer des Weltwasserforums in Istanbul. Der Rohstoff Wasser würde derzeit noch von vielen…

EU ist Klimaklotz

„Die Finanz- und Wirtschaftskrise stellt auf dem bevorstehenden Gipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs den Klimaschutz in den Hintergrund“, da befindet Germanwatch und kritisiert: „Wer Klimaschutz zur Schönwetter-Politik verkommen lässt, dem wird der Klimawandel selbst einen Strich durch die Rechnung machen“, erklärt Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch.