Der Erfolg von Durban: Kanada steigt aus?

Das soll nun der große Erfolg gewesen sein: Absichtserklärungen für 2020 und nun auch noch der vorzeitige Ausstieg Kanadas aus dem Kioto Protokoll. Der Grund: Das Land könne die Vorgaben nicht einhalten… Nun, wenn man sich von internationalen Abkommen so leicht entsagen kann – was sind sie dann eigentlich wert? Der Guardian berichtet…

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

4 Antworten auf "Der Erfolg von Durban: Kanada steigt aus?"

  1. E.B 3 Jahren ago .Antworten

    ein bewusstes konsumieren b.z bewusst artgerecht gehaltenes Fleisch essen und auch dementsprechend weniger Fleisch aber gutes und artgerechtes Fleisch essen würde schon ein weniger Veränderung bringen anstelle des billig fleisch aus Massentierhaltung.
    Wir müssen zurück zum bewussten konsumieren

  2. Enrico 8 Jahren ago .Antworten

    Ich würde gar nicht so sehr über das CO2 argumentieren, weil es die Ressourcenproblematik völlig ausklammert. Aus heutiger Sicht lässt sich CO2 sehr preiswert im Boden speichern in Form von Humus. Weiter wird es auch Gewinner geben, wenn die globale Temperatur steigt – neben sehr vielen Verlierern natürlich. Die Verknappung der Ressourcen ist aber das große Problem.

    @Ilona
    Ich möchte das Fleisch nicht verteufeln, weil zu einer Permakulturlandwirtschaft gehören auch die Tiere. Das wird wieder bedeutender, wenn die Kunstdünger nicht mehr bezahlt werden können.

    Weiter kann ich dem Buschmann in Afrika oder den Inuit in Nordkanada/Grönland nicht verübeln große Mengen Fleisch und Fisch zu essen. Das käme einem Aufruf zum Selbstmord gleich.

    Klar ist die heutige Fleischerzeugung in Europa weitesgehend eine Katastrophe.

  3. Herm 8 Jahren ago .Antworten

    Ach na wenn man nur die Zahlen anschaut, wie sich der CO2 Ausstoß entwickelt hat sieht man doch dass es fast keiner einhalten kann. Und Deutschland auch nur weil die Ostwirtschaft kollabiert ist.
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2011-12/kanada-kyoto-austritt

    Alles ein Riesenwitz

    • ilona 8 Jahren ago .Antworten

      Hallo Herm, stimmt – und stimmt auch wiederum nicht. Ich hab es gerade schon an anderer Stelle gepostet: Jeder einzelne von uns könnte eben auch noch viel mehr tun. Allein der weitestgehende Verzicht auf Fleisch hätte eine ungeheure Auswirkung (abgesehen davon, dass das gesünder wäre): „95% weniger Klimagase durch Pflanzenfleisch„… Aber wer ist dazu bereit?

Schreibe einen Kommentar