Ausbildung: Dragon Dreaming Trainer*in

Werde Dragon-Dreaming Trainer: 2018/19 Ausbildung zum Dragon Dreaming Trainer

Werde Dragon-Dreaming-Trainer*in | 2019

Möchtest du die ganzheitliche Projekt-Umsetzungsmethoden von Dragon Dreaming selbst in Workshops weitergeben und Projekte mit Dragon Dreaming bei ihrer Umsetzung begleiten? Dann mach die Ausbildung zur/m Dragon-Dreaming-Trainer*in in 3 Schritten:

Inhalte der Ausbildung

1. Supervisionsphase

Verwirkliche in 6–9 Monaten ein Dragon-Dreaming-Projekt und lass dich dabei von erfahrenen Dragon-Dreaming-Trainerinnen begleiten und tausche dich mit anderen werdenen Trainer*innen aus.  Zeitraum: Freie Zeiteinteilung von Februar – November 2019

2. Train-The-Trainer-Workshop

Erhalte in einem 5-Tages-Workshop wertvolle Informationen und Tipps für die Umsetzung eigener Dragon-Dreaming-Workshops und Projekt-Begleitungen. Zeitraum: 24.- 29.11.2019

3. Einführungskurs leiten

Direkt im Anschluss an den Train-The-Trainer-Workshop mit einem Tag Vorbereitungszeit leitest du gemeinsam mit den anderen Trainer*innen einen Dragon-Dreaming-Einführungs-Workshop mit Unterstützung der Trainerinnen. Zeitraum: 29.11.-1.12.2019

Nach dieser Ausbildung bist du zertifizierte/r Dragon-Dreaming-Trainer*in. Du hast das Hintergrundwissen, um Workshops planen und leiten zu können sowie Projekt-Facilitationen vorbereiten und durchführen zu können. Als erfolgreiche/r Teilnehmer*in erhältst du:

Das bekommst du

  • Ein Zertifikat
  • Ein Profil als Trainer*in auf der internationalen Dragon-Deaming-Website
  • Relevante Materialien, Vorlagen und Hintergrundinformationen
  • Du kannst das offizielle Dragon-Dreaming-Logo nutzen

Eine offizielle Anerkennung als Bildungsurlaub wird noch beantragt. Außerdem haben wir hier ein PDF zum Ausdrucken für die vorbereitet, in dem wir deiner/m Arbeitgeber*in oder Vorgesetzten erklären, worum es bei Dragon Dreaming geht und wieso er oder sie dich bei dieser Weiterbildung finanziell oder durch eine Freistellung während des Train-The-Trainer-Workshops unterstützen sollte.

Infos für Arbeitgeber


Die Ausbildung im Detail

1. Die Supervisions-Phase

Die Supervisionsphase dauert 6–9 Monate. Wie du dir diese Zeit einteilst, hängt von dir ab und von deinem Starttermin: Ein Einstieg in die Ausbildung zum/r Dragon-Dreaming-Trainer*in ist bis spätestens 6 Monate vor dem Train-The-Trainer-Workshop möglich, also bis zum 25.5.2019.

In dieser Phase bekommst du professionelle Unterstützung bei der Auswahl, Planung und Umsetzung eines Dragon-Dreaming-Projektes deiner Wahl. Die Umsetzung eines Dragon-Dreaming-Projektes mit mindestens 4 Teammitgliedern ist Voraussetzung für die Teilnahme am abschließenden Train-The-Trainer-Ausbildungsworkshop. Solltest du Schwierigkeiten haben, ein geeignetes Projekt zu finden, findest du ebenfalls Hilfe.

Werde Dragon Dreaming Trainer: Die Supervisionsphase

In dieser Phase erhältst du:

  • 4 individuelle Supervisionsgespräche mit einer Trainerin (skype/Telefon): In rund 60–90 Minuten geben wir dir Feedback, Tipps und hilfreiche Methoden, die du für deine Projektumsetzung nutzen kannst. Wir analysieren mit dir zusammen Dokumente wie Traumkreis, Objective Setting und Karabirrdt und helfen dir, deine Dragon-Dreaming-Fähigkeiten weiterzuentwickeln.
  • 4 Online-Meetings (skype/Online-Plattform): Regelmäßig treffen sich alle Teilnehmenden der Ausbildung mit den Trainer*innen zu einem 90–120-minütigen Austausch über eure Erfahrungen, Fragen, Ahas und Feedbacks. Das erste Online-Treffen beginnt mit einem gemeinsamen Kennenlernen und Traumkreis, um festzulegen, was du dir von der Ausbildung wünschst. Die Treffen werden ungefähr alle 2 Monate sein: April (oder früher), Juni, August, Oktober. Das letzte Treffen im Oktober dient der gemeinsamen Vision für den Trainerworkshop.
  • Online-Plattform: Für alle Teilnehmenden des Kurses gibt es eine Online-Plattform als Basis für die Kommunikation mit allen Teilnehmenden der Ausbildung. Sie dient dem Austausch von Dokumenten, Ergebnissen, Erfahrungen, Fragen, Ahas und Antworten. Außerdem erproben wir hier gemeinsam, wie wir solche Online-Tools für die Arbeit mit Dragon Dreaming gewinnbringend einsetzen können.
  • Ein Buddy-System: Zur Unterstützung untereinander können sich jeweils zwei Teilnehmende zu einem Buddy-System zusammen schließen. Sie können sich regelmäßig austauschen und so ihre Erfahrungen Dragon Dreaming erweitern. Als Anregung erhaltet ihr dafür die Fragen aus dem Dragon-Dreaming-Supervisionsempfehlungen.
  • Regelmäßiger Input: Über den gesamten Zeitraum erhältst du regelmäßigen Input. Zum einen stellen wir dir per Email wichtige Fragen, die deinen Dragon-Dreaming-Prozess unterstützen sollen. Dabei spielen nicht nur planerische Fragen eine Rolle, sondern auch solche zu deiner Haltung und deiner Fähigkeit, eine Win-Win-Kultur zu leben. Zum andere erhältst du Anleitungen und Hintergrundinfos von uns in Schriftform.

2. Train-The-Trainer-Workshop

In einem 5-tägigen Dragon-Dreaming-Trainer-Workshop (Sonntag Abend – freitag nachmittag) kommen die Teilnehmenden zusammen, um:

  • Praktische Informationen zu Didaktik, dem Aufbau und der Durchführung von Workshops, Honorarmodellen und vielem mehr zu erhalten
  • Praktische Informationen zur Vorbereitung und zum Anleiten von Dragon Dreaming in Gruppen, Projekten und Gemeinschaften zu bekommen
  • Methoden des Dragon Dreaming zu vertiefen und weitere Methoden kennenzulernen
  • Einführung in die Struktur, die Arbeit und den aktuellen Stand der weltweiten Dragon-Dreaming-Community
  • Erfahrungen auszustauschen und offene Fragen zu diskutieren
  • an unserer Win-Win-Kultur als essentieller Basis der Arbeit mit Dragon Dreaming zu arbeiten
  • Erfahrungen aus angrenzenden Wissensbereichen auszutauschen
  • einen Einführungskurs im Anschluss an diesen Workshop mit Dragon Dreaming zu träumen, zu planen, umzusetzen und zu feiern

3. Einführungskurs leiten

Nach dem workshop inklusive 1 Tag Vorbereitungszeit beginnt direkt im Anschluss des Dragon-Dreaming-Trainer-Workshops am Freitag Abend ein Dragon-Dreaming-Einführungskurs, den du zusammen mit den anderen Teilnehmenden und mit Unterstützung der Ausbilderinnen hältst. Ist die Trainergruppe zu groß, findet ein weiterer Einführungskurs statt (ggf. in einer anderen Stadt). Im Anschluss an den Einführungskurs erhältst du am Sonntag nachmittag ein finales Feedback und Tipps. Anschließend feiern wir dich und alle anderen Trainer*innen.

Über die Trainerinnen
Ilona Koglin bildet zum Dragon-Dreaming-Trainer ausIlona Koglin ist Projekt-Facilitatorin, Autorin und Medien-Aktivistin. Seit über zehn Jahren berät und begleitet sie Sozialunternehmen, NGOs, Kreativunternehmen, Aktivisten und Gemeinschaften dabei, ihre Projektarbeit, Kommunikation, Zusammenarbeit und kollektive Kreativität nachhaltig, resilient und partizipativ zu gestalten. Sie ist gefragte Dragon-Dreaming-Trainerin, Projektbegleiterin und Sprecherin. Daneben hat sie zahlreiche Projekte des Wandels mit gegründet, wie etwa die Initiative „Und jetzt retten WIR die Welt!“ (https://undjetztrettenWIRdieWelt.de) oder das multimediale Projekte „Für eine bessere Welt“ (www.fuereinebesserewelt.info). Sie ist Autorin zahlreicher Bücher des Wandels, unter anderem des internationalen Dragon-Dreaming-Ebooks. http://www.dragondreaming.org/de/trainer/ilona-koglin/ Julia Kommerll bildet zum Dragon-Dreaming-Trainer ausJulia Kommerell ist Künstlerin, Illustratorin und Dragon-Dreaming-Trainerin/Facilitatorin. Seit 18 Jahren baut sie gemeinsam mit mittlerweile 140 anderen das Ökodorf Sieben Linden nahe Berlin auf (www.siebenlinden.org). Sie war Teil des utopischen Kollektivs Club99, das praktischer Vorreiter einer gelebten, nachhaltigen und sozialen Utopie war. Als Teil einer Co-Elternschaft bestehend aus 4 Eltern ist sie Mutter von 3 Kindern. Sie leitet Gruppenprozesse in Sieben Linden, z.B. mit Dragon Dreaming, Forum und anderen Werkzeugen der Gemeinschaftsbildung. Als Künstlerin war sie unter anderem Teil des kollektiven Kunstprojektes „Die Mär vom Meer“ zum Thema Flucht/Boat people. Darüber hinaus arbeitet sie regelmäßig als Illustratorin für die Kinderzeitschrift „Benjamin“ und gibt Workshops zu Dragon Dreaming, Kunst und Rohköstlichkeiten. Jahrelang hat sie dem Gründer von Dragon Dreaming John Croft bei seinen Workshops in Sieben Linden assistiert. http://www.dragondreaming.org/de/trainer/julia-kommerell/

Anmelden können sich alle, die Dragon Dreaming in Beruf oder Privatleben einsetzen möchten, um den ökosozialen Wandel zu unterstützen.

Die Voraussetzungen

Voraussetzung ist, dass du einen Dragon-Dreaming-Intensivkurs besucht hast oder im Verlauf der Supervisionsphase einen besuchst. Der nächste Intensivkurse von Ilona Koglin und Julia Kommerell findet am 19.-24.5.2019 (Anmeldung) im Ökodorf Sieben Linden statt. Es kann aber auch ein Intensiv-Workshop bei einem anderen Dragon-Dreaming-Trainer sein.

Der Start der Ausbildung

Der Beginn der Ausbildung ab Februar 2019 ist flexibel, spätestens jedoch zirka 6 Monate vor dem Dragon-Dreaming-Trainer-Workshop, also spätestens am 27.5.19. Die Teilnahme an der Ausbildung ist nur nach einer verbindlichen Anmeldung möglich.

Ort der Workshops

Die Intensivkurse und der Trainer*innen-Workshop inklusive Einführungsworkshop finden im Ökodorf Sieben Linden im nördlichen Sachsen-Anhalt statt. Neben dem Seminarbetrieb wird hier seit über 20 Jahren ein ökologisches Dorf und eine Gemeinschaft aufgebaut. In einer Umgebung von gelebter Alternative entstehen viele Querverbindungen zur Arbeit mit Dragon Dreaming.

Kosten

Für die Ausbildung zur/m Dragon-Dreaming-Trainer*in fallen zum einen die Kosten an für die Supervisionsphase und den Train-The-Trainer-Workshop, zum anderen für die Übernachtung und Verpflegung im Ökodorf Siebenlinden. Für den Einführungs-Workshop, den wir gemeinsam halten, fällt kein extra Honorar an*.

Anmeldung

Supervisionsphase + Trainer*innen-Workshop inkl. Einführungs-Workshop 920 Euro, erm. 610 Euro zuzgl. Unterkunft und Verpflegung. Die Gebühr für Supervisionsphase + Trainer*innen-Workshop ist zu Beginn der Supervisionsphase fällig. Die Bezahlug läuft über das Seminarzentrum von Sieben Linden* – bitte meldet euch beim Trainer*innen-Workshop an und ihr seid bei der gesamten Ausbildung mit dabei. Wir nehmen zu euch Kontakt auf, um mit der Supervisionsphase zu beginnen.

Anmelden


*Bitte beachte, dass die Gebühr für die Trainer*innen-Ausbildung unseren tatsächlichen Aufwand nicht decken. Um die Preise für euch so gering wie möglich halten zu können, werden wir die Einnahmen aus dem Einführungs-Workshop, den wir am Ende des Train-The-Trainer-Workshops gemeinsam halten werden, auf eure Ausbildung umlegen.

Sollte eine Teilnahme für dich aus finanziellen Gründen scheitern, dann melde dich bitte bei uns. Wir sind offen für alternative Ideen und Vorgehensweisen.