Plastik im Blut: 90 Prozent aller Menschen sind betroffen

Lesetipp: Plastikfrei leben

2050 könnte in unseren Meeren mehr Plastik sein, als Fische. Jede Minute kommt so viel Plastikmüll dazu, wie in einen Müllwagen passt. Zeit, etwas gegen den Plastikwahnsinn zu unternehmen. Hier sind zwei neue Bücher, die euch interessieren dürften.

Gerade heute habe ich eine E-Mail von Avaaz bekommen: Ein Projekt namens SeaVex will eine Schiff entwickeln, dass diese gigantische Plastikmüllinsel beseitigt, die da im Ozean treibt. Sie ist größer als Deutschland und es wird schätzungsweise 10 Jahre dauern, bis SeaVex mit seiner Arbeit fertig ist (das Projekt könnt ihr übrigens hier mit einer Spende unterstützen).

Plastikfrei leben – gar nicht so einfach

Einst steht also fest: Wir können mit diesem ganzen Plastikwahnsinn nicht mehr einfach so weitermachen. Doch wenn ich so durch den Supermarkt laufe kommt es mir so vor, als hätte noch niemand von dieser ganzen Plastikkatastrophe gehört. Alles ist eingeschweißt, manchmal sogar drei-, viermal…

Wer schon mal versucht hat, sich der Plastikflut zu entziehen, der weiß: es ist gar nicht so einfach. Nach Alternativprodukten muss man manchmal ganz schön lange suchen (ein paar Tipps dazu gibt es in unserem Blogpost Plastikfrei leben: 10 Tipps – und oft auch eine Menge mehr Geld auf den Tisch legen.

Besser Leben ohne PlastikBesser leben ohne Plastik: Viele Hintergrundinfos, Infografiken und Linktipps für Einsteiger ins plastikfreie Leben.

Umso besser finde ich, dass die Verlage die Informationslücke anscheinend entdeckt und fast zeitgleich gleich zwei Titel dazu herausgebracht haben: Einmal „Statt Plastik. Schöne Sachen zum Selbermachen – das Ideenbuch für Einfälle statt Abfälle“ von Jutta Grimm. Und einmal „Besser leben ohne Plastik“ von Anneliese Bunk und Nadine Schubert.

Plastiklose Sachen selbermachen

Bei beiden Titeln spielt das Selbermachen eine wichtige Rolle: Wie kann ich mein Deo, mein Waschmittel oder mein Duschbad selber machen? Aufgrund eigener Experimente kann ich euch sagen: Es ist wirklich gar nicht so einfach.

Teilweise habe ich damit ebenfalls gute Erfahrung (zum Beispiel Natron zum Putzen), mit manchen weniger gute (aus Kastanien Waschpulverersatz herstellen – zumal ich mein Waschpulver in einem Pappkarton kaufe). Bei manchen Tipps ist mir ein bisschen unklar, was das mit plastikfreiem Leben zu tun hat (etwa dass man Kaffeesatz als Dünger verwenden kann…).

Statt PlastikStatt Plastik: Wirklich viel Anleitungen zum nähen, stricken, rühren, backen und kochen… alles ohne Plastik.

Beide Bücher liefern jedoch wirklich gute Beschreibungen, die alle Selbermachen-Freunde begeistern werden. Der Titel von Jutta Grimm (Statt Plastik) liefert hierbei mehr Anleitungen mit einer größeren Bandbreite (vom Einkaufstasche nähen über die berühmten Badepralinen bis zum selbstgemachten Joghurt).

Dafür überzeugt mich das Buch „Besser leben ohne Plastik“ mehr, wenn es um grundsätzliche Fragen rund um das plastikfreie Leben geht. Es liefert wesentlich mehr Informationen zum Thema selbst: Wie schadet das Plastik uns und der Umwelt? Wo lauern die Gefahren? Wo gibt es verstecktes Plastik? Wie kann ich bereits durch bewussten Konsum plastikfreier leben? Und was sind so die typischen Fragen, Hürden und Lösungen auf dem Weg ins plastiklose Dasein?

Fazit: Leben ohne Plastik

Deshalb würde ich „Besser leben ohne Plastik“ allen empfehlen, die sich eines der beiden Bücher für einen Einstieg in das Thema zulegen möchten. Es liefert mit Linklisten, Infografiken und übersichtlichen Hintergrundinformationen einfach die bessere Basis.

„Statt Plastik“ ist dann vielleicht was für die Fortgeschrittenen, die die Basisinformationen nicht mehr brauchen, aber wichtige Anleitungen griffbereit im Bücherregal stehen haben möchten – zusätzlich zu denen, die vielleicht gar nicht in erster Linie über das Reduzieren von Plastik in ihrem Leben nachdenken, sondern einfach Freude am Selbermachen haben…

Buchtipp: Statt Plastik (Cover)

 

Statt Plastik

Schöne Sachen zum Selbermachen – das Ideenbuch für Einfälle statt Abfälle.
Jutta Grimm
Pala Verlag, www.pala-verlag.de
ISBN 978-3-89566-348-2
19,90 Euro

 

Lesetipp: Besser leben ohne Plastik (Cover)

 

Besser leben ohne Plastik

Anneliese Bunk, Nadine Schubert
oekom Verlag
ISBN 978-3-865817846
12,95 Euro
www.besser-leben-ohne-plastik.de

 

 

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

2 Antworten auf "Lesetipp: Plastikfrei leben"

  1. Moni 4 Jahren ago .Antworten

    Zu dem kafeesatz als düngermittel:
    Künstliche dünger sind in plastikflaschen käuflichzuerwerben. Da ist so ein tip doch goldwert, vorallem wenn viel kafee getrunken wird.
    Lg

    • ilona 4 Jahren ago .Antworten

      Aaahh! Verstehe. Ja siehst Du, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Vielleicht weil wir einen Garten mit Komposthaufen haben 🙂

Schreibe einen Kommentar