Prof. Hans-Jörg Kreowski

profkreowski.gif
AUDIO. Das Forum Infor­ma­ti­ke­rIn­nen für Frie­den e.V. – kurz auch FIfF genannt – setzt sich dafür ein, dass Infor­ma­ti­ons­tech­nik im Dienst einer lebens­wer­ten Welt steht. Des­halb warnt die Orga­ni­sa­ti­on die Öffent­lich­keit vor Ent­wick­lun­gen in die­sem Fach­ge­biet, die sie für schäd­lich hal­ten und setzt mög­li­chen Gefah­ren eige­ne Vor­stel­lun­gen ent­ge­gen. Dane­ben will sie bei­spiels­wei­se gegen den Ein­satz der Infor­ma­ti­ons­tech­nik zur Kon­trol­le und Über­wa­chung kämp­fen, sich für eine Abrüs­tung der Infor­ma­tik in mili­tä­ri­schen Anwen­dun­gen enga­gie­ren, der Vor­herr­schaft der Öko­no­mie eine huma­ne und öko­lo­gi­sche Ori­en­tie­rung ent­ge­gen set­zen und die Ent­wick­lung von öko­lo­gisch ver­träg­li­chen Wirt­schafts­kreis­läu­fen mit Hil­fe von Infor­ma­ti­ons­tech­nik för­dern – um nur eini­ge der Zie­le des Ver­eins zu nen­nen.

Etwa 700 Män­ner und Frau­en aus Wis­sen­schaft und Pra­xis enga­gie­ren sich im FIfF, in der Regel Fach­leu­te der Infor­ma­tik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik. Dabei geht es vor allem dar­um, dass die Mit­glie­der bei ihrer Arbeit auch über deren Kon­se­quen­zen nach­den­ken und sich bewusst machen, dass nicht alle Pro­ble­me tech­nisch lös­bar sind. Die Orga­ni­sa­ti­on heißt alle will­kom­men, die Infor­ma­ti­ons­tech­nik ver­wen­den oder sich Gedan­ken über ihre gesell­schaft­li­che Rol­le machen - sei es in der Aus­bil­dung, in Wis­sen­schaft und der beruf­li­chen Pra­xis. Der FIfF will ein Forum bie­ten für eine kri­ti­sche und leben­di­ge Aus­ein­an­der­set­zung, die offen ist für alle, die mit­ar­bei­ten möch­ten oder auch ein­fach nur infor­miert blei­ben wol­len.

Pro­fes­sor Kreow­ski gehört zu den Mit­be­grün­dern des FIfF. Er sprach mit uns über die Zie­le und Arbei­ten des FIfF, über die Risi­ken der IT – und wel­che Kon­se­quen­zen dies aus sei­ner Sicht für Wis­sen­schaft, For­schung und Poli­tik hat.

Hier geht es zum Audio-Inter­view (MP3).

Und hier zur Web­site von FIfF: www.fiff.de

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

2 Antworten auf "Prof. Hans-Jörg Kreowski"

  1. […] Ver­ant­wor­tung über­neh­men Den­noch: Die Aus­sicht auf reich­hal­ti­ge For­schungs­bud­gets las­sen wohl etli­che Wis­sen­schaft­ler voll­mun­di­ge Ver­spre­chun­gen abge­ben. Die Aus­sicht auf einen kriegs­tech­ni­schen Vor­sprung hin­ge­gen las­sen anschei­nend etli­che Regie­run­gen zu üppi­ger Finan­zie­rung ermun­tern. Ein Kreis­lauf, vor dem Alt­mann und Skar­key warn­ten - und der zu durch­bre­chen vor allem auch in der Ver­ant­wor­tung der Wis­sen­schaft­ler liegt. Denn jedes Mit­glied die­ser gebil­de­ten, bele­se­nen und kul­ti­vier­ten Wis­sen­schafts­eli­te muss sich die Fra­ge stel­len, wohin sei­ne For­schungs­er­geb­nis­se füh­ren - eine For­de­rung zur selbst­kri­ti­schen Hin­ter­fra­gung, die auch FIfF-Mit­be­grün­der Pro­fes­sor Hans-Jörg Kreow­ski von der Uni­ver­si­tät Bre­men stellt (sie­he auch Audio-Inter­view). […]

  2. […] der Tagung – haben wir zum The­ma “Wis­sen­schaft und Ver­ant­wor­tung” übri­gens auch ein Audio-Inter­view geführt. Tags: Frie­den, IT, Ver­an­stal­tung, Ver­ant­wor­tung, […]

Schreibe einen Kommentar