WANDELN: Aktionen zum Mitmachen und Welt verändern

Wandeln

Im alten GUTSHAUS, auf der STREUOBSTWIESE und im kleinen WÄLDCHEN des Gut Karlshöhe finden an diesen zwei Tagen eine ganze Reihe von Wandel-Aktionen zum Mitmachen statt. Hier bist du richtig, wenn du direkt anpacken und die Welt verändern willst… Die Zeiten können sich bei diesem Programm noch ändern!

Wonach suchst du? Saatgutbomben für Artenvielfalt | Umgang mit schwierigen Gefühlen | Wildes in der Stadt entdecken | Am Anfang war das Feuer – und am Ende auch | Deine Botschaft an die Welt

GUTSHAUS | Samstag, 18. August 2018 | 11:30 – 13:00 Uhr

Saatgutbomben für Artenvielfalt

Eine andere Welt ist pflanzbar! Mit einer kleinen Ausstellung über Fukuoka

Mit Saatgutbomben kannst du überall in der Stadt in grauem Beton grüne Oasen hervorzaubern: In kleine Tonkugeln arbeiten wir in diesem Workshop gemeinsam Wildpflanzensaatgut ein. Später auf Grünstreifen, Verkehrsinseln, Brachen oder Blumenbeete geworfen, wachsen daraus herrliche Blüten, die vielerlei Wildtiere verköstigen.Neben dem Saatgutbomben-Rollen wollen wir uns in diesem Workshop daher auch mit Themen wie Artenvielfalt, Wildpflanzen und Insektensterben beschäftigen. Eine ökologische Faustregel besagt zum Beispiel, dass von einer Wildpflanzenart rund 10 Tierarten abhängen. Wer nach der Konferenz unsere Saatgutbomben wirft, tut damit nicht nur etwas gegen das Sterben von Insekten, sondern auch von all den Tieren, die in der Fresskette danach kommen.

Zum Programm Zur Anmeldung

GUTSHAUS | Samstag, 18. August 2018 | 14:30 – 16:00 Uhr

Chigong und Meditation

Sei die Veränderung, die du dir wünschst – in Freude, Fülle und Freiheit

In Freude, Fülle und Freiheit leben, ist genau das was uns von Natur aus zusteht. Doch wie kannst du aktiv Frieden in dir schaffen, selbst wenn du dich auch mal mit schwierigen Themen konfrontiert siehst? Wie findest du Ruhe und Gelassenheit – selbst im Trubel einer Konferenz oder Aktion? Wie kannst du deine Energie erhöhen und Achtsamkeit kultivieren? Zum Beispiel, in dem du diesem Chigong-Bewegungsablauf und der teilweise geführten Meditation folgst, die Künstler und Kampfkunstlehrer Jens Ole Remmers an diesem Tag durchführt. „Die Techniken lassen sich schnell lernen und den Effekt spürt man direkt“, verspricht er. In diesem Workshop lernst du, wie du einfach jeden einzelnen Tag und jeden Morgen mit Freude, Fülle und Freiheit beginnen kannst.

Jens Ole Remmers

War Tischler, dann Holzbildhauer, ging drei Jahre lang auf die Walz und widmete sich dann einem Kunststudium. Seit 2013 ist er Berufskünstler. Außerdem trainiert er, seit er 12 Jahre alt ist, die vietnamesische Kampfkunst Vovinam und lehrt sie seit 2004. www.jensoleremmers.de

 

Zum Programm Zur Anmeldung

GUTSHAUS (Treffpunkt) | SA, 18. August 2018, 16:30 | 18:00 Uhr

Wildes in der Stadt entdecken

Selbstversorgung in der Stadt: Wilde Kräuter und Früchte

Mutter Erde schenkt uns reichlich von ihren Gaben. Auch in der Stadt. Doch in der Regel gehen wir achtlos und unwissend an all den Leckereien vorbei, die da so am Wegesrand, im Park oder in Winkeln grünen, blühen und reifen. Dabei sind Wildkräuter und -früchte nicht nur lecker, sondern oft auch besonders gesund und heilsam.

Deshalb erkunden wir an diesem Nachmittag gemeinsam das Gelände von Gut Karlshöhe auf der Suche nach essbarem Wildem. Wir zeigen dir, woran du die Pflanzen erkennst, wozu sie gut sind und wie du sie verwenden kannst. Du bekommst Tipps für das Sammeln und den Anbau in der Stadt. Kleine Kostproben erntereifer Kräuter und Früchte kannst du anschließend mit nach Hause nehmen oder für die Schnippel-Party und Saftpress-Aktion am Sonntag spenden.

Über Katharina Henne

Geleitet wird die Kräuterwanderung von der Biologin und Bildungspartnerin Katharina Henne, die sich seit Jahren dafür einsetzt, dass wir heute so leben, dass auch übermorgen noch alle Menschen gut auf dieser Erde leben können.

 Mehr Infos zu Katharina  Zum Programm Zur Anmeldung

GUTSHAUS (Treffpunkt) | Sonntag, 19. August 2018 | 9:30 – 11:00 Uhr

Am Anfang war das Feuer – und am Ende auch

Wie Energiekreisläufe unseren Planeten verändern. Und wie man Feuer macht.

Anderthalb Stunden wandern wir vergnüglich durch das kleine Wäldchen des Gut Karlshöhe und betrachten dabei die „ungewöhnliche“ Spezies Mensch aus unterschiedlichen Perspektiven: Wie hat sich seine Evolution in Abhängigkeit der technischen Entwicklung vollzogen? Und wie hat er sich vom Karnivoren der Eiszeit zum Veganer der Warmzeit gewandelt?

Wewürzt wir die Zeitreise mit der Kulturtechnik der Feuererzeugung in ihren verschiedenen Stadien. Die TN werden die verschiedenen Techniken selbst ausprobieren- und vielleicht ganz nebenbei etwas ungeahntes über sich selbst erfahren können.

 Mehr Infos zu Thomas Helmerking Zum Programm Zur Anmeldung

GUTSHAUS | Sonntag, 19. August 2018 | 11:30 – 16:00 Uhr

Deine Botschaft für eine bessere Welt!

Stop-Motion-Movie: Wir lassen bewegte Bilder sprechen

Material und Kameras stehen bereit – wir brauchen nur noch deine Botschaft! Mit Hilfe der Stop-Motion-Technik drehen wir in dieser Aktion gemeinschaftlich einen Film für eine bessere Welt. Nutze diese Chance, um in kreativen Bildern über die Konferenz hinaus das weiter zu tragen, was dir besonders wichtig ist! Und vielleicht hat dich ja ein Talk, ein Workshop, eine Begegnung oder ein Gedanke während der Konferenz so inspiriert, dass du dies in diesem Film verewigen willst.

Zu Beginn des Workshops gibt es eine kurze Einführung zur Funktion und Wirkung von Stop-Motion. Um unsere Botschaften für eine bessere Welt umzusetzen, nutzen wir einen Fundus bunter 2D-Vorlagen und Schablonen, die du kreativ ergänzen und verwenden kannst. Spezielles Vorwissen ist dafür nicht notwendig. Die Referentin für Bildung und Nachhaltigkeit der Hamburger Klimaschutzstiftung Theresa Senk leitet die Gruppe durch die Filmerstellung und sorgt für den entspannten Einsatz der Technik.

 Mehr Infos zu Theresa   Zum Programm Zur Anmeldung

Schreibe einen Kommentar