Wie lebt es sich eigentlich, wenn man ausschließlich Fair-Trade-Produkte konsumiert? Geht das überhaupt? Anlässlich der Aktionswochen zum Fairen Handel unternimmt Christoph Harrach vom Weblog karmakonsum.de einen Selbstversuch. Er lebt 14 Tage allein von fair gehandelten Lebensmitteln – und hat anscheinend Spaß dabei. Täglich berichtet er über seinen Speiseplan und Einkaufserfahrungen, Rezepte inklusive (bspw. Reiswaffeln mit Erdnussbutter, Limettenmarmelade und Bananen…). Dokumentiert wird das ganze per Video (ebenfalls im Blog zu sehen).

Ziel der Aktion ist es, aufzuzeigen, dass fair gehandelte Lebensmittel überall verfügbar sind, schreibt die Organisation TransFair e.V. Dabei sollen  die Besucher auch Wissenswertes über die sozialen und ökologischen Hintergründe des Fairen Konsums erfahren. Natürlich ist auch jeder dazu aufgerufen, seine Meinungen und Erfahrungen in Form von Kommentare einzubringen. Die Aktion wird von TransFair e.V. unterstützt und wurde in Zusammenarbeit mit organic Marken-Kommunikation, Frankfurt, initiiert.

Infos: www.karmakonsum.de/fairtrade