“Kleidung mehrfach zu nutzen leistet einen wichtigen Beitrag, die ökologische Belastung zu reduzieren”, erklärt Severine Naeve – Mutter und Gründerin des Bio-Säugling-Erstausstattung-Versands Cottonbudbaby.

“Säuglinge bewegen sich kaum und verschmutzen ihre Kleidung nicht. Ihre Kleidung ist also so gut wie neu, wenn die Kleinen aus ihr rausgewachsen sind”, weiß Naeve aus eigener Erfahrung. Außerdem soll der Verleih über ihre Plattform deutlich günstiger sein als ein Neukauf, die verliehenen Kleidungsstücke sind mit GOTS oder IVN Best zertifiziert, schick sind sie auch noch – und man spart auch noch Zeit, die man mit seinem Baby verbringen kann. Wenn das nicht überzeugt!

[notification type=”notification_info” ]

Links zum Thema

[/notification]