“Ein Planet vor der Überhitzung?” – so übertitelt Germanwatch seine Einladung zu einem Symposium in Hamburg am 19. Mai 2009. Diskutiert wird über: Eine intelligente Politik gegen ein destabilisiertes Klima.

2009 wird ein Jahr der Weichenstellungen für die internationale Klimapolitik: Im Dezember soll auf dem Gipfeltreffen in Kopenhagen ein ambitioniertes, globales Klimaabkommen verabschiedet werden. Auswege aus der Klimakrise existieren bereits. Der diesjährige Bericht “Zur Lage der Welt” des Worldwatch-Instituts beschreibt, welche Handlungsoptionen offen stehen, damit das gefährliche Zwei-Grad-Limit nicht überschritten wird. Deshalb laden wir Sie herzlich zur Diskussionsrunde von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, Germanwatch und Zukunftsrat Hamburg ein.

[notification type=”notification_info” ]

Auf dem Podium diskutieren

Manfred Braasch vom BUND
Staatsrat Christian Maaß von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Jochen Menzel vom Zukunftsrat Hamburg
Klaus Milke von Germanwatch

Wann und wo
19. Mai 2009 von 18:30 bis 20:30 Uhr
Alfred-Schnittke-Akademie
Max-Brauer-Allee 24, Hamburg-Altona (Nähe Bhf. Altona)

Moderation: Karin Heuer, umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hbg. e.V.
Weitere Infos gibt es auch hier

[/notification]

Bildquelle: Dieter Schütz, pixelio.de