Video: Aufrüstung für den gemeinsamen Krieg

N-TV Reporter berichtet auf der ILA 2008 in Berlin versehentlich über vermehrte Militäreinsätze in den nächsten Jahren und wiegelt wieder ab: Wir wissen es zwar, aber dürfen nicht darüber reden.

Deutschland rüstet auf und versucht den 2+4 Vertrag bezüglich der Truppeneinschränkungen zu um gehen. Die EU plant zusammen mit der NATO den präventiven atomaren Erstschlag gegen Russland unter dem Schutz des neuen Abwehrschildes in Europa. Rice spricht sich für eine vermehrte Öl- und Gasversorgung aus dem Nahen-Osten für Europa aus, wohl weil bei einem Militärschlag gegen Russland die Öl- und Gaslieferungen nicht mehr gewährleistet sind. Deshalb rückt die Türkei in den Sicherheitsbereich der NATO, weil über deren Territorium viele Öl- und Gaspipelines verlaufen.

Auch Indien wird auf der ILA in Berlin als neues Partnerland vorgestellt, denn die optische Satellitengestützt der Inder würde eine neue Dimension der globalen Überwachung ermöglichen. Auch die strategische Lage von Indien in Bezug auf Russland, China, Pakistan und dem Nahen-Osten ist unverkennbar wichtig für die NATO. Das lässt auch den Iran wieder näher ins Visier eines militärischen Überfalls rücken, besonders wenn das Kurdenproblem bewusst durch Geheimtruppen wie GLADIO eskaliert wird.

Die Türkei hat schon den ersten Schritt mit der Bekämpfung der kurdischen PKK auf irakischem Boden gemacht. Wird hier noch gezielt eskaliert hat die USA endlich ihren NATO-Einsatz im gesamten Nahen-Osten und die berüchtigten Geburtswehen von C. Rice können endlich beginnen und die Vorherrschaft Israels im Nahen-Osten auf den Weg bringen.”