Wilhelm Neurohr

neurohr_interview.gif

AUDIO. Wilhelm Neurohr interessiert sich seit Jahren für die verschiedenen Bestrebungen der EU- und Nationalpolitiker, Europa eine Verfassung – oder zumindest etwas ähnliches zu geben. Er gehört mit zu den scharfen Kritikern. Dabei kritisiert er nicht etwa generell einen europäischen Einigungs- und Integrationsprozess – wohl aber die derzeitig verfolgte Ausrichtung, bei der der freie Markt vor dem Gemeinwohl, sozialen Ausgleich und Frieden steht. Neurohr ist nicht nur in verschiedenen Organisationen und Initiativen aktiv geworden, sondern hat auch ein Buch heraus gegeben: „Ist Europa noch zu retten?“ (bibliografische Angaben siehe bitte unten).

In diesem Interview sprachen wir mit ihm über die kritikwürdigen Aspekte des jüngst von der irländischen Bevölkerung abgelehnten Lissabon-Vertrages, über die in Deutschland laufenden Verfassungsklagen gegen den Vertrag sowie darüber, wie es im kommenden Jahr mit der europäischen Einigung weiter gehen könnte.

Um nicht nur bei negativen oder kritikwürdigen Ausblicken zu bleiben, hat uns Wilhelm Neurohr freundlicherweise auch einen Artikel zur Verfügung gestellt, in dem er sieben Thesen für eine positive Weiterentwicklung der Europäischen Union beschreibt – weg von einem rein auf die Wirtschaft ausgerichteten System, hin zu einer Gemeinschaft, die die europäischen Kulturgeschichte und Werte aufgreift, um daraus eine Zukunft zu entwickeln, die Raum, Freiheit und Frieden für jeden Menschen anstrebt – auch über die Grenzen der EU hinaus.

HIER GEHT ES ZUM AUDIO-INTERVIEW

Buchtipp:

neurohr_europabuch.jpg

Wilhelm Neurohr
Ist Europa noch zu retten?
Wie die EU den Europagedanken verfälscht. Wege zu einer Europäischen Identität.
Pforte Verlag
ISBN 978-3-85636-294-5
14,00 Euro

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

9 Antworten auf "Wilhelm Neurohr"

  1. […] Bürgerrechte und Demokratie Freihandelsabkommen: TTIP – TISA – CETA Was bedeutet das?    https://www.fuereinebesserewelt.info/wilhelm-neurohr/ Aktueller Stand der Unterschriften selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative: bereits um […]

  2. […] Bürgerrechte und Demokratie Freihandelsabkommen: TTIP – TISA – CETA Was bedeutet das?    https://www.fuereinebesserewelt.info/wilhelm-neurohr/ Aktueller Stand der Unterschriften selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative: bereits um […]

  3. […] zu führen hat? Unmöglich? Na, dann sollte man noch mal genauer in den Lissabon-Vertrag schauen; hier ein Interview von uns – es lohnt sich, da mal rein zu […]

  4. […] zu führen hat? Unmöglich? Na, dann sollte man noch mal genauer in den Lissabon-Vertrag schauen; hier ein Interview von uns – es lohnt sich, da mal rein zu […]

  5. […] Denn so demokratisch wie wir es vorgeben zu sein, sind wir gar nicht. Man schaue sich nur mal die Europäische Union und den Lissabon-Vertrag an. Da ist von Mitbestimmung keine Rede. Grundsätzlich kann man doch feststellen, dass es den […]

  6. Tillo 9 Jahren ago .Antworten

    Hallo Leute,

    das ist wirklich ein brisantes Thema. War mir persönlich gar nicht klar, bis ich diesen Vortrag vom Prof. Karl Albrecht Schachtschneider gesehen habe. Er gibt sich wirklich Mühe, das Thema auch für Leute verständlich zu machen, die sich damit noch nicht befasst haben. Also einfach mal reinschauen.

    http://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM

    Peace

  7. […] die Rede ist vom Lissabon Vertrag… (dazu kann man sich bei uns im Blog beispielsweise das Interview mit Wilhelm Neurohr […]

  8. […] soll zum Beispiel das neoliberale Wirtschaftssystem in dem Völkervertrag festgeschrieben, das Mitspracherecht der […]

  9. […] Einigungsprozess (wir berichteten bereits mehrfach und haben zu diesem Thema auch ein interessantes Audio-Interview mit Wilhelm Neurohr […]

Schreibe einen Kommentar