Kegeln für bessere Welt

Online-Spiel gegen Agrar-Subventionen. Millionen von Hungertod bedroht.

Die EU-Agrarsubventionen sind schon lange in der Kritik: Zum einen berechnen sie sich nach der Anbaufläche, was dazu führt, dass Großanbieter mit ohnehin satten Gewinnen in Millionenhöhe “gefördert” werden. Zum anderen führen sie dazu, dass Bauern in Entwicklungsländern nicht mit diesen Billig-Importen von Lebensmitteln konkurrieren können – die aktuelle Lebensmittelkrise zeigt unter anderem, wohin das führt:

In Ost-Afrika sind derzeit laut Oxfam 20 Millionen Menschen von Hungersnot bedroht. Rund 500.000 versorgt Oxfam nach eigenen Aussagen bereits mit Nahrung und Trinkwasser – die Organisation bittet in diesem Zusammenhang um Spenden.

Dennoch hält man in der EU an diesen Subventionen fest. Wer dagegen seine Stimme erheben will, kann das mit Spaß tun: Oxfam hat ein Kegel-Online-Game entwickelt, bei dem man “die Blockierer mit einem gelungenen Bowlingwurf aus dem Weg räumen kann”. Im Anschluss ans Daddeln kann man eine Petition für eine gerechtere Subventionsverteilung an Landwirtschaftsminister Seehofer schicken.