Bring a Smile to the World: Florian Holter

Bring a Smile to our World

Kann eine Clown-Nase die Welt verbessern? Diese Frage hat sich der österreichische Fotograf Florian Holter gestellt – und in einem umfangreichen Selbstexperiment beantwortet.

Wieso eine rote Clownnase?

„Das Projekt ‚Bring a smile to our world‘ ist ein Experiment und soll dazu ermutigen, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und diese hin und wieder zu überschreiten“, erklärt Florian Holter. Denn setzt man sich im ganz normalen Alltag eine Clownnase auf, wagt man sich seiner Erfahrung nach viel leichter auf Neuland vor. „Es ist eine Suche nach dem Unbekannten, das Hinterfragen traditioneller Werte, das Überschreiten anerkannter Regeln und das Abweichen von der Normalität“, meint er.

Im Selbstexperiment getestet

Wie fühlt es sich an, wenn man als anders, komisch – vielleicht sogar als verrückt oder befremdlich wahrgenommen wird? Seit fast vier Jahren erforscht Florian nun schon seine persönlichen Grenzen mit Hilfe einer Clownsnase… Zu Beginn reiste er um die ganze Welt – mit 461 Clown-Nasen im Gepäck, die er an Menschen verschiedenster Nationalitäten und unterschiedlichster Kulturen verteilte. Seitdem hat Florian schon über 5.000 rote Nasen verschenkt und weiß aus eigener Erfahrung und zahlreichen Feedbacks folgendes:

  1. Eine Clown-Nase befreit Dich von den üblichen Konventionen
  2. Sie gibt Dir Mut, Neues zu wagen
  3. Sie lässt Dich den Ernst des Lebens vergessen
  4. Sie macht/hält Dich jung
  5. Sie schafft eine Brücke, um mit fremden Menschen tiefe Gespräche zu führen
  6. Sie zaubert ein Lächeln in dein Gesicht und das deines Gegenübers

Wenn Du nun Lust bekommen hast, auch einmal den Clown-Nasen-Befreiungskniff auszuprobieren, dann besorge Dir schnell eine Clown Nase – und am besten auch gleich noch welche für Deine Mitmenschen! Wenn du magst, poste Deine Erlebnisse auf www.facebook.com/bring.a.smile. Und wenn Du genug davon hast, dann nimmt die Nase einfach wieder ab und taucht in unsere normale Welt ein…

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar