Wie können Projekte für eine bessere Welt wachsen und gedeihen? Wie können sie sich ausbreiten und fortpflanzen? Dieser Frage widmen sich lauter Menschen für eine bessere Welt beim OpenTransfer CAMP in Hamburg.

Was beim OpenTransfer Camp geschieht

Ob Stadtgärtner, Schülerpaten, engagierte Bürgerköpfe oder Sozial-Unternehmer – am 27. September treffen sich beim OpenTransfer CAMP in Hamburg lauter Leute, die eine bessere Welt schon fest im Blick haben. Gemeinsam tauschen sie sich zu der Frage aus: Wie können gute soziale Projekte wachsen?

Dabei geht es zum Beispiel darum zu überlegen, wie die lokalen Initiativen, Bewegungen oder Social Start-Ups von Hamburg in andere Städte gebracht werden können. Oder wie sich tolle Ideen aus anderen Teilen Deutschlands in Hamburg anwenden und umsetzen lassen.

Hinweis: Das OpenTransfer CAMP wird von der Stiftung Bürgermut in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung durchgeführt. Es startete vor 1 1/2 Jahr im Berliner Social Impact Lab. Seit dem kamen über 150 Teilnehmer in Sessions zusammen. Darunter zum Beispiel die Initiativen Arbeiterkind.de, Berliner Büchertisch, Kulturloge, Berlin Greeter, betterplace, Sozialhelden, oder die Schülerpaten.

Danach zog das openTransfer CAMP auch in andere Regionen: Nach Köln, München und ein zweites mal Berlin freut sich Katarina Peranic von der Berliner Stiftung Bürgermut und Initiatorin des openTransfer CAMPs, auf die Veranstaltung in Hamburg: „Wir sind gespannt, was Hamburger Projekte zu berichten haben, welche Transfertools sich bewährt haben und vor welchen neuen Herausforderungen die Projektarbeit steht.“

P.S. Wir von FÜR EINE BESSERE WELT werden natürlich auch dabei sein 😉

[notification type=”notification_mark” ]

OpenTransfer CAMP Hamburg 2014openTransfer CAMP 2014 in Hamburg. Gutes einfach verbreiten

Zeit: Samstag, 27. September 2014, 09.30-16.30 Uhr
Ort: Dialog im Dunkeln, Hamburg

Und der Call for Sessions hat auch begonnen – und zwar hier: http://opentransfer-camp.mixxt.de/

[/notification]