02 Feb 2012

Facebook braucht Kapital?

Keine Kommentare Kurz & Knapp

Das Face­book an die Börse geht ist eines der Top-Themen des Tages. Der Wert des Unter­neh­mens, das welt­weit 845 Mil­lio­nen Nut­zer hat, solle sich auf 100 Mil­li­ar­den US Dol­lar belau­fen - was jedoch von vie­len Sei­ten bezwei­felt wird. Der soll wei­tere 5 Mil­li­ar­den brin­gen. Das Ganze erin­nert ein wenig an die DotCom-Hype der spä­ten 90er Jahre, bei dem dann selbst kleine und nicht lukra­tive Unter­neh­men für die auf­ge­pumpt wurden.

Wobei - selbst wenn die Ein­schät­zung des Wer­tes stimmt - bleibt doch eine Frage nach: Warum benö­tigt ein so poten­tes Unter­neh­men neues , das aus­ge­rech­net durch die Börse in die Kas­sen gespült wer­den soll? Man weiß doch, dass man sich dann auch der Hek­tik und Gefahr äußerst »beweg­li­cher Märkte« aus­setzt. Für Ant­wor­ten sind wir dankbar…

Ähnliche Artikel
02 Dez 2011

Facebook ist doof, doch alternativlos?

7 Kommentare Datenschutz & Demokratie, Kultur & Medien

social swarm
Jeder weiß: wir – die Nut­zer – sind für doch nur die Milch­kühe, die gemol­ken wer­den wol­len, um mit unse­ren Daten mög­lichst viel Geld zu ver­die­nen. Das kann man nicht vor­wer­fen. So funk­tio­niert das Geschäft – oder wie den­ken wir, könnte sonst eine so kos­ten­in­ten­sive Platt­form gra­tis zur Ver­fü­gung ste­hen…? Dabei gibt es sie, die Alter­na­ti­ven. Die Initia­tive »« will die nun bekannt machen. Wei­ter­le­sen

Ähnliche Artikel
24 Aug 2011

Online-Netzwerk: Facebook ändert Einstellungen zu Privatsphäre

Keine Kommentare Kurz & Knapp

Das Online- rea­giert offen­bar auf die Kri­tik von Daten­schüt­zern. Künf­tig sol­len Mit­glie­der mehr Kon­trolle über die Ein­stel­lun­gen zu ihrer Pri­vat­sphäre erhal­ten. Das Online-Netzwerk Face­book erleich­tert sei­nen Nut­zern die Kon­trolle über ihre Pri­vat­sphäre.  (stern.de)

Quelle: stern.de

Ähnliche Artikel
19 Aug 2011

Facebook: Einmal gecheckt, 2 Jahre getrackt…

1 Kommentar Kurz & Knapp

Wer ein­mal bei war oder ein ent­spre­chen­des Plug-In genutzt hat, muss damit rech­nen, zwei Jahre lang von dem Unter­neh­men (per­so­ni­fi­ziert) ver­folgt zu wer­den, warnt das Unab­hän­gige Daten­schutz­zen­trum Schles­wig Hol­stein Web­sei­ten­be­trei­ber vor Social Plugins von & Co. »… weil diese gegen das Tele­me­di­en­ge­setz (TMG) und gegen das Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) bzw. das Lan­des­da­ten­schutz­ge­setz Schleswig-Holstein (LDSG SH) ver­sto­ßen. Web­sei­ten­be­trei­ber aus Schleswig-Holstein wer­den auf­ge­for­dert, die “Daten­wei­ter­gabe über ihre Nut­zen­den an in die USA ein­zu­stel­len, indem sie die ent­spre­chen­den Dienste deaktivieren”.

Den gesam­ten Bei­trag könnt ihr hier lesen: http://bit.ly/nxYKHa

Via netzpolitik.org

20 Jul 2011

Privatsphäre im Sozialen Netzwerk - Google Plus verbucht Achtungserfolg

Keine Kommentare Kurz & Knapp

Der Such­ma­schi­nen­kon­zern gilt als eif­ri­ger Samm­ler von Nut­zer­da­ten. Mit sei­ner Ant­wort auf Face­book punk­tet aus­ge­rech­net Google bei Daten­schüt­zern. (von Helene Laube, ftd.de)

Quelle: ftd.de