Buchtipp: Der Survival Guide aus dem Dorling Kindersley Verlag

Ein Survival Guide, dieses Buch könnte Dein Leben retten

»Dieses Buch könnte Ihr Leben retten« heißt es in der Unterzeile des kompakten Handbuchs von Colin Towell. Und tatsächlich: Auf 320 Seiten und mit über 750 Farbabbildungen erfährt man so ziemlich alles, was man zum Überleben in der Wildnis braucht.

Es gibt Bücher, die möchte man gar nicht mehr aus der Hand legen.  Der „Survival Guide“ ist so ein Buch für mich. Nicht, weil ich ein ausgewiesener Outdoor-Fan wäre, sondern weil es einfach so gut gemacht ist, dass ich vielleicht noch zu einem werde… Ich wollte es unbedingt lesen, da es mir vor einiger Zeit schon aufgefallen war und mich neugierig gemacht hatte: Ein Buch, das mich auf ein Leben in der Wildnis, im Gebirge, im Dschungel, auf dem Meer oder sogar das Überleben bei Eis und Schnee im Freien vorbereiten können soll.

Mich, den Städter, der sich zwar gern mal einen Abenteuerfilm anschaut, bei dem Menschen unter extremen Bedingungen draußen zurecht kommen müssen, aber alles in der Schutzzone des heimischen Sofas – bei einer guten Tasse Tee und ein paar Keksen. Doch jetzt, juckt es in den Fingern. Mit dem Wissen des Survival Guides gerüstet, fühle ich mich in der Lage, es mit allen Widrigkeiten der rauen Natur, mit Wildtieren und extremen Überlebensbedingungen aufzunehmen.

Alles beginnt mit Respekt

Gleich zur Einleitung wird man mit zwei Zitaten eingestimmt, die auf den ersten Blick unvereinbar klingen, sich dann aber zu einer Haltung verschmelzen, welche sich durch das gesamte Buch zieht: »Versuchen Sie stets, mit dem geringstmöglichen Energieaufwand ein maximales Ergebnis zu erzielen«.

Der Spruch, den man so gewiss auch von einem Finanzspekulanten erwarten würde, wird durch den zweiten Spruch gleich wieder eingeordnet: »Behandeln Sie die Natur mit Respekt: Hinterlassen Sie nur Ihre Fußspuren und nehmen Sie nichts mit außer Fotos«. Tja, und genau in der Verbindung dieser beiden Affirmationen, bekomme ich ein Gefühl dafür, was es heißt, sich auf die Natur einzulassen und sich so zu verhalten, dass man zwar mit seinen eigenen Energien geschickt haushält, aber keinesfalls diejenige der Umwelt dafür missbraucht. Das gefällt mir.

Buchtipp: Der Survival Guide aus dem Dorling Kindersley Verlag

 

Überleben in der Wildnis braucht Vorbereitung

Das Buch ist gut strukturiert. Man arbeitet sich quasi immer tiefer hinein in die Wildnis… Im ersten Abschnitt geht es um den Aufbruch. Wie bereitet man sich vor? Warum ist die persönliche Fitness und deren richtige Einschätzung so wichtig? Und mit Fitness ist nicht nur die körperliche gemeint. Auch eine mentale Krise kann einem einen fetten Strich durch die Rechnung machen… Man beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Regionen – von gemäßigt, bis extrem unwirtlich – und denkt intensiv über die Wahl der richtigen Ausrüstung, Zubehör, bis hin zur Survival-Box nach.

In Abschnitt zwei macht man sich auf den Weg. Man sorgt für die richtige Orientierung unter freiem Himmel, lernt Ziele anzupeilen, sich orientieren, und – was ich besonders spannend fand – ohne Kompass und anhand der Natur zu navigieren. Wer kann das noch, in Zeiten modernster Navi-Syteme? Es geht um Wetter (auch Unwetter), um das Gelände, in dem man sich zurecht finden muss, um das Wandern, Flüsse durchqueren, Schnee und sogar den Einsatz von Packtieren. Wer hat schon mal ein Floß gebaut (das dann auch hält)? Hier kann man es Schritt für Schritt lernen, inklusive Paddelbau. Umfangreicher und wirklich nützlicher, für den Laien sogar hoch spannendes Anschauungsmaterial.

Wie baue ich mir ein Camp?

Der dritte Abschnitt dann beschäftigt sich mit dem Camp. Wie wird es eigentlich errichtet? Wie sorgt man für Sauberkeit, für Wärme. Wie geht man mit Feuer um? Dazu kommen allerhand wirklich praktische Tipps zum Trainieren der handwerklichen Fähigkeiten, wie geht man mit Seilen um, wie stellt man selbst welche her? Welche Knoten gibt es und wofür eignen sie sich? Wie handhabt man Schneidewerkzeuge? Wie fällt man Bäume? Wie sägt man ohne Säge?  Das Repertoire der Tipps, Tricks und Anleitungen ist sehr umfassend.

Buchtipp: Der Survival Guide aus dem Dorling Kindersley Verlag

 

Ist man erst mal soweit gekommen, geht es in Abschnitt vier noch mal zur Sache. Denn nun folgen mehrere Kapitel, die sich allein mit der Frage des Schutzes beschäftigen. Wie suche ich Schutz da draußen? In Senken und Höhlen, wie kann ich ein Universalzelt errichten, wie ein Notfallzelt, wie ein Biwakzelt improvisieren? Sogar an größere Schutzvorrichtungen, wie Unterstände im Wald oder auch in den Tropen, bis hin zur Dschungelhütte wurde gedacht. Wie kann man überleben in einer Umgebung die man nicht gut kennt und in der man nicht zuhause ist? Wie findet man Schutz in extremen Situationen? Nach einem Schiffbruch am Strand oder im Schnee? Wer weiß, wie man eine Schneehöhle baut? Ich nicht, aber hier kann ich es lernen – und man weiß ja nie ;-).

Ernährungstipps jenseits der Zivilisation

Und so geht es weiter. Ohne zu viel verraten zu wollen – es bleibt spannend und extrem lehrreich. Der Survival Guide verrät, wie man sich auf unbekannten Terrain verpflegen kann, wie man sich Nahrung verschafft und zubereitet. Es gibt diverse Tipps für das Verhalten in Notsituationen – bis hin zur Ersten Hilfe und gibt einem einem schier unendliche Fülle von Beispielen dazu. Das Beste, zu jedem Thema gibt es keine trockenen, ellenlangen Texte, sondern farbige Abbildungen, die einem alles ganz genau zeigen. Einmal angefangen, konnte ich gar nicht mehr aufhören.

Buchtipp: Der Survival Guide aus dem Dorling Kindersley Verlag

 

Abgerundet wird das Handbuch mit einem umfangreichen Anhang, der eine Übersicht über essbare Wildpflanzen und Wildtiere bietet und noch mal ausdrücklich auf die einzelnen Gefahren durch Wildtiere, Insekten und Spinnentiere sowie Giftpflanzen eingeht. Dazu gibt es noch etliche hilfreiche Adressen.

Fazit: Nicht nur für Outdoor-Fans

Das Buch wendet sich ganz klar an Leser, die sich freiwillig für einen Trip in die Natur entscheiden. Doch es ist genauso sinnvoll für Anfänger, die keine Pfadfinderausbildung oder Erfahrung als Outdoor-Experten mitbringen. Wie schnell kann es kommen, und man findet sich in einer Situation wieder, in der ein solides Wissen um die Natur und vor allem ein sicheres Verhalten von unschätzbaren Wert sein könnten?

Ich will jetzt gar nicht mit einer Krise anfangen, doch als Großstädter weiß ich, wie weit ich mich von der Natur wieder entfernt habe und wie gut es tut, einen neuen Einstieg zu finden. Der Survival Guide ist hierfür bestens geeignet und bringt obendrein auch Spaß. Man muss ihn nicht komplett lesen, sondern kann ihn auch als Nachschlagewerk nutzen. Doch wer einmal anfängt sich hinein zu lesen, dem könnte es gehen wie mir…

Bibliografische Angaben

Survival Guide
Dieses Buch könnte Ihr Leben retten

Dorling Kindersley Verlag
Preis: 19,90 Euro, 320 Seiten
ISBN-13: 978-3831016266
Illustrationen: © Dorling Kindersley Verlag

Buch bestellen + Welt = buch7.de

Autor: Marek Als kleiner Junge lief ich immer mit einem Bleistift in der Hand herum und fragte die Menschen in meiner Umgebung Löcher in den Bauch. Denn genauso stellte ich mir einen Reporter vor: wie einen Detektiv mit Schreibblock... Auch heute noch versuche ich gegen die Ungerechtigkeit in der Welt anzutreten – so wie meine Helden von damals. Und das Projekt „Für eine bessere Welt“ ist ein wichtiger Teil dieser Arbeit.
Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar