Aktion gegen Atomstrom. Mit Gruselgeschichten von dräuenden Stromlücken, farbenfrohen Bildern einer umweltfreundlichen, weil CO2-freien Energie sowie dem Argument man werde – wenn man in Deutschland die Atomkraftwerke abschalte – ohnehin auch Atomstrom – nur aus anderen Ländern – importieren, versucht die Atomenergie-Lobby schon seit Monaten den Boden für einen Ausstieg aus dem Ausstieg zu bereiten.

Dabei sind diese Form der Energiegewinnung noch immer mit enormen Risiken verbunden – ganz zu schweigen von den “Altlasten”, die man in Millionen von Jahren erst los sein wird, und der noch nicht gelösten Frage der Endlagerung.

Kein Grund also, sich an dieser veralteten Technologie fest zu klammern (es sei denn, man möchte enorme Gewinne daraus ziehen natürlich). Damit das nicht passiert, kann man seine Stimme nun über Campact gegen einen Ausstieg aus dem Atomkraftausstieg abgeben. Auf der Campact-Website findet man auch umfangreiche Infos, Argumentationshilfen gegen Atomkraftwerke sowie ein Linkverzeichnis zu interessanten Artikeln.