Für eine bessere Welt: Ein Lexikon gegen die Euphemismen des Greenwashing

Ein Lexikon gegen die Sprachmacht der Greenwashing-Mythen

Worte sind mächtig. »Worte können sein wie winzige Arsendosen: sie werden unbemerkt verschluckt, sie scheinen keine Wirkung zu tun, und nach einiger Zeit ist die Giftwirkung doch da«, schreibt Viktor Klemperer in seinem Buch »LTI Notizbuch eines Philologen«. Denn welche Worte wir nutzen entscheidet über unsere Wahrnehmung von der Welt und dem, was wir als…

Buchtipp: Auf leisen Sohlen ins Gehirn

Man kann sich vortrefflich über die großen Fragen unserer Zeit die Köpfe heiß reden und wird dabei bemerken, dass ganz oft ein Einvernehmen schon daran scheitert, dass Menschen nun mal grundsätzlich unterschiedlich denken. Und dabei sind nicht die verschiedenen Positionen gemeint die wir haben, sondern die Art wie unser Gehirn Informationen verarbeitet. Ein Thema das…

Wir können alles – ausser Hochdeutsch

Ich kann mich noch erinnern, wie mit einem mal in den 80er Jahren ein furchtbares englisch-deutsches Kauderwelsch die Wirtschaftswelt erfasste und aus den mir bekannten, Schlips tragenden „Wirtschaftsfachleuten“ plötzlich halbe Amerikaner machte.

„Das Gras ist doch grün!“

Ich kann mich noch genau erinnern. Es ist zwar schon über zwei Jahrzehnte her, doch wenn ich heute manche der politischen Diskussionen in den Medien verfolge, klingelt mir dieser Satz mit einem Mal wieder in den Ohren. Damals war es ein aufgebrachter Lehrer der versuchte, eine sich verselbständigende Diskussion zu beenden. Wir hatten im Unterricht…