Wie fühlt es sich an, überwacht zu werden oder selbst zu überwachen? Diese Erfahrung kann nun jeder machen – bei SUPERNERDS – dem Überwachungsabend!

Es geht um Whistleblower, Hacker, Journalisten und Aktivisten. Menschen die uns vor der Überwachung und Kontrolle in der digitalen Welt warnen und teils einen hohen Preis dafür zahlen. Menschen wie Edward Snowden, Julian Assange, Daniel Ellsberg, Thomas Drake oder William Binney. Die Regisseurin Angela Richter traf sich mit Whistleblowern, Hackern, Journalisten, Dissidenten und Netzaktivisten. Ihre Geschichten werden erzählt in SUPERNERDS – als Theaterstück am Schauspiel Köln, als interaktiver Überwachungsabend live im WDR, in der Dokumentation „Digitale Dissidenten“ und im Rahmen des Suddenlife Gamings ab dem 26. April 2015.

Das Ganze ist hochexperimental

Die Premiere des Theaterstücks, am 28. Mai, läuft zeitgleich zur Sendung auf WDR und ist auch Teil der Sendung “Mit Studiogästen, Live-Schalten und der Einbindung der TV-Zuschauer entsteht so ein interaktiver Fernsehabend…”, so die Macher. Das dürfte spannend werden.

Sei live dabei!

SUPERNERDS findet aber auch im Web statt! “Die Webseite www.supernerds.tv wird am 28. Mai zum Second Screen”. Hier kannst Du über Dein Smartphone, Tablet oder Deinen PC in den Abend eingreifen und via Blitzumfragen mitbestimmen, was passiert oder Deine Meinung sagen: “Gib dem Abend unerwartete Wendungen.” 😉 Zudem lassen sich auf der Website der Live-Stream des Überwachungsabends, und die Stream der weiteren zehn Aufführungen des Theaterstücks verfolgen.

Alles weitere direkt auf der Seite von SUPERNERDS.