Kommunale Intelligenz / Foto von Jürgen Jotzo via Pixelio

Kollektive, kommunale Intelligenz

Gerald Hüther ist einer der bekanntesten Gehirnforscher Deutschlands und bislang vor allem aufgrund seiner Kritik am herrschenden Bildungssystem in die Schlagzeilen geraten. Nun befasst er sich mit der Frage, inwieweit unser Zusammenleben unsere Gehirnstrukturen beeinflussen – und umgekehrt.

Buchtipp: Genug – Wie Sie der Welt des Überflusses entkommen

Unser gesamten Wirtschaftssystem basiert auf der Grundannahme, dass wir auch tatsächlich alles das benötigen was wir kaufen können. Mehr noch, durch geschickte Manipulation werden wir instinktiv dazu getrieben, gerade das zu wollen, was wir gar nicht benötigen – und am besten sogar noch mehr dafür auszugeben als es wert ist. Dabei zeigt uns die Weltwirtschaftskrise…

Buchtipp: Auf leisen Sohlen ins Gehirn

Man kann sich vortrefflich über die großen Fragen unserer Zeit die Köpfe heiß reden und wird dabei bemerken, dass ganz oft ein Einvernehmen schon daran scheitert, dass Menschen nun mal grundsätzlich unterschiedlich denken. Und dabei sind nicht die verschiedenen Positionen gemeint die wir haben, sondern die Art wie unser Gehirn Informationen verarbeitet. Ein Thema das…