SaatgutFestival Köln: Für Vielfalt auf Acker, im Garten und auf dem Teller

Das SaatgutFestival in Köln

96,4 % des Saat­gu­tes, das es gibt, darf man nicht ver­kau­fen. Dafür sorgt die strik­te Saat­gut­re­ge­lung in Euro­pa. Doch Saat­gut soll­te Gemein­gut, All­men­de sein. Des­halb star­tet das Saat­gut­Fes­ti­val in Köln zum drit­ten Mal Gegen­maß­nah­men.

Konzernmacht in der Agrarindustrie

Konzernmacht grenzenlos?

Essen ist nicht ein­fach etwas, was auf unse­rem Tel­ler liegt, meint der Phi­lo­soph und Gastro­soph Harald Lem­ke. Nein, Essen ist mitt­ler­wei­le eine sehr poli­ti­sche Akti­vi­tät: Wie und was Du isst betrifft den Umwelt­schutz, den Kli­ma­wan­del, den Arten­schutz und auch sozia­le Gerech­tig­keit und Macht­kon­zen­tra­ti­on.