Anlässlich des 60. Jahrestages der UN- Menschenrechtskonvention am 10.12.2008 lädt das Menschenrechtsnetz von “Brot für die Welt” Hamburg und dem Kirchenkreis Stormarn in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung vom Institut für Politische Wissenschaft der Universität Hamburg sowie der Menschenrechtsorganisation pbi, Peace Brigades International e.V. Hamburg zu einer Podiumsdikussion ein.

Menschenrechte zwischen den Fronten

Die Situation in Kolumbien 60 Jahre nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.
4. Dezember 2008 18:30 Uhr – 20.30 Uhr
Institut für Politische Wissenschaft, Raum 250
Universität Hamburg, Allende-Platz 1, 20146 HH (Pferdestall)

An diesem Abend geht es bspw. um Fragen wie: Wie sieht die Situation in Kolumbien 60 Jahre nach Einführung der Menschenrechte aus? Wie geschieht Menschenrechtsverteidigung in der Praxis? Welche Strategien zur Konfliktbewältigung gibt es?

Es refereieren und diskutieren: Alirio Uribe Muñoz, Menschenrechtsverteidiger aus Kolumbien, und Dr. Peter Lock, von der „European Association for Research on Transformation“. Das Publikum ist natürlich herlichst eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.