Werner Boote: Population Boom

Population Boom: Der Mythos Überbevölkerung

Sieben Milliarden Menschen. Das hört sich unglaublich viel an und es gibt ja auch einige, die meinen, dass das zu viel wäre: Zu viel für unser Klima, zu viel für die Ressourcen unserer Erde, zu viele, um sie alle zu ernähren… Aber stimmt das wirklich? Der Autor und Filmemacher Werner Boote (Plastic Planet) kommt in…

Neue Serie: Was wäre, wenn…?

Ab heute beschäftigen wir uns jeden Montag mit einer grundsätzlichen Frage. Höchst hypothetisch, suggestiv und meinungsmachend. Dieses Mal lautet sie: Was wäre, wenn wir über unser Leben selbst entscheiden könnten?

Vorbilder für eine bessere Welt: 50 Jahre Welthungerhilfe

Es ist möglich: Vorbilder für eine bessere Welt

Kann man die Welt verbessern, wenn man bettelarm, unterdrückt, vergewaltigt und ohne Schulbildung ist? Diese Frage stelle ich mir hier in unserer wohlstandsverwöhnten Welt – und denke dann, dass ich aufgrund meiner Freiheiten eine ganz besondere Verantwortung habe. Doch viele Menschen zeigen viel mehr Mut, wenn sie sich engagieren! 5 Portraits aus Afrika oder Asien.

Adopt A Revolution: Werde Revolutionspate für einen syrischen Frühling!

Seit über einem Jahr demonstrieren die Menschen in Syrien gegen das Regime von Baschar al-Assad. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Im Gegenteil, meint Aktham Abazid. Er hat zusammen mit Andre Find und Elias Perabo die Organisation »Adopt A Revolution« (www.adoptrevolution.org) gegründet. Wir sprachen mit Aktham über die Lage in Syrien, die Idee seiner…

Heute ist Red Hand Day: Der Tag gegen Kindersoldaten

Rund 250.000 Kinder müssen weltweit als Soldaten „arbeiten“ – als Kämpfer, Spione oder Hilfskräfte für die Truppen. Deshalb gibt es den heutigen „Red Hand Day“, der als globaler Aktionstag gegen diesen Missbrauch von Kindern als Soldaten aufmerksam machen möchte: Er erinnert an das Inkrafttreten eines bedeutenden internationalen Vertrages zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten…

Saubere Kleidung: Viele Worte, wenig Taten

»Seit nunmehr fünf Jahren konfrontiert die Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign, kurz: CCC) Discounter-Ketten mit massiven Arbeitsrechtsverletzungen in der Textilproduktion ihrer Zulieferfabriken in sogenannten Billiglohnländern«, schreibt die Bewegungsstiftung in ihrem neuesten Newsletter. Doch obwohl Unternehmen zugesagt hätten, dass sie Maßnahmen zur Errichtung von Sozialstandards einrichten wollten, zeige eine aktuelle Untersuchung der Kampagne Ende…