Die Worst Eu Lobby Awards soll am 9. Dezember mal wieder verliehen werden.

Wir berichteten bereits über die Nominierten. Doch wie reagieren eigentlich die Lobbyisten selbst auf die Nominierung des Negativ-Preises? Verfallen sie Selbstkritik, Reue und geloben Besserung? Oder streiten sie alles ab und halten die Vorgänge, die zu einer Nominierung geführt haben, für falsche Unterstellungen? Und wenn ja: wie argumentieren sie?

Wen das interessiert oder wen mal ein bisschen genauer kennen lernen möchte, wie diese ominösen Lobbyisten, von denen immer die Rede ist, einmal selbst ein bisschen genauer und persönlicher kennen lernen möchte, der kann sich nun auf der Website von LobbyControl einen Film anschauen: Die Organisation entsandte nämlichen einen „Sonderbotschafter“ nach Brüssel, der den Kandidaten zu ihrer Nominierung für die diesjährigen Worst EU Lobbying Awards gratulierte – und sogar einen recht ansehnlichen Blumenstrauß überreichte.