Öko-Dörfer: Gemeinschaften auf der Suche nach dem guten Leben

Seit einigen Jahren rücken sie so langsam wieder in den Blickpunkt einer breiteren Öffentlichkeit: Gemeinschaften, die anders leben möchten. Im Einklang mit der Natur. Autonomer. Umweltfreundlicher. Friedlicher. Menschlicher. Der zweistündige Dokumentarfilm »Ein neues Wir« stellt zehn dieser Öko-Gemeinschaften vor.

Die Suche nach Alternativen zu unserem Leben – geprägt von zu stressiger Arbeit, von zu viel Konsum, von zu viel (Sach)Zwängen und zu wenig innerer Freiheit – wird für immer mehr Menschen zu einem wichtigen Thema. Ich habe es neulich schon geschrieben: Die Menschen, denen inneres Wachstum wichtiger ist, als materieller Wohlstand, nehmen

zu (siehe auch »Kulturkreativ? Dann bist Du nicht allein!«).

Sieben Linden ist das wohl in Deutschland berühmteste Öko-Dorf

Kein Wunder also, dass auch der Blick auf die Menschen, die nicht nur über Alternativen nachdenken, sondern sie tatsächlich schon leben, immer neugieriger wird. Erst vor einigen Wochen habe ich über den Dokumentarfilm »Empire Me!« berichtet, indem verschiedene Mikro-Nationen – oder sagen wir richtiger: Lebensgemeinschaften – portraitiert werden. Ein Vergleich bietet sich an, denn zum Teil werden sogar die gleichen Gemeinschaften gezeigt.

Mein klarer Favorit ist dabei dieser Film hier – also »Ein neues Wir«. Warum? Weil der Film viel sachlicher und informativer ist. »Empire Me!« zeigt nur die skurrilen Seiten der Gemeinschaften. Man erfährt aber kaum wirklich etwas über das Leben der Menschen und ihre Lebensphilosophien. Das ist bei »Ein neues Wir« anders: der Film ist sehr viel länger (2 Stunden) und zeigt daher ausführlicher, wie ein anderes Leben funktionieren kann: von der pragmatischen, organisatorischen Seite aus gesehen – aber auch von der philosophischen, spirituellen Seite her. Das tröstet sehr gut darüber hinweg, dass der Film handwerklich nicht so gut gemacht wie „Empire Me!“.

Burg Tonndorf ist eine Genossenschaft und besonders kinderreich.

So bekommt man ein wirkliches Gefühl für die Menschen in den Öko-Dörfern – und warum sie sich zu dem Schritt entschlossen, in diese Gemeinschaften zu ziehen. Was ihre Erfahrungen dort sind. Und worin sich das Leben von unserem »normalen« Leben unterscheidet. Allen, die sich für dieses Thema interessieren, würde ich daher diesen Film hier empfehlen. Einziger »Warnhinweis«: Alle, die total allergisch auf einen spirituellen Hintergrund reagieren, werden hier wahrscheinlich mit heftigen Vorurteilen zu kämpfen haben…

Fast alle im Film gezeigten Gemeinschaften kann man übrigens auch besuchen. Einen ersten Überblick bekommt ihr auch mit folgender Liste, jeweils mit Link soweit vorhanden. Weitere Informationen liefert bspw. auch das Buch eurotopia (www.eurotopia.de). Außerdem gibt es ein wirklich tolles Google-Maps-Projekt, das nach und nach alle Öko-Gemeinschaften visualisieren will – mit Fotos, verlinkten URLs und allem Schnick und Schnack: Öko-Gemeinschaften-Weltkarte.

 

In Finca Terra folgt alles dem weiblichen Prinzip, deshalb sind die Häuser rund.

Schloss Glarisegg

Die schweizer Gemeinschaft am Bodensee gibt es seit 2003. Mit Seminaren und Tagungen wollen die Mitglieder nicht nur ihr Auskommen finanzieren, sondern auch »Bewusstes Sein und Leben« fördern. >>> www.schloss-glarisegg.ch

La Borie Noble

Die französische Gemeinschaft lebt seit 45 Jahren nach Gandhis Philosophie. Lebensmittel und Handwerksgüter werden selbst hergestellt, wie Brot, Käse, Gemüse oder Töpfereien.

Die Finca Tierra

Die Gemeinschaft wurde von einer Frau vor mehreren Jahren gegründet und besteht heute aus 3 dauernden Mitgliedern sowie vielen Gästen. Alles basiert auf dem weiblichen Prinzip – auch die runden Häuser, die überall in den prächtigen Gärten zu finden sind.

La Borrie Noble folgt der Philosophie Ghandis. Hier wird viel selbst gemacht.

Matavenero

Verlassene Dörfer sind ein guter Startpunkt für Öko- Gemeinschaften. So auch in den spanischen Bergen von Matavenero. Heute hat die Gemeinde 70 BewohnerInnen, eine stromlose Transportseilbahn, eine freie Schule und jede Menge kreativer Ideen und Bauwerke. >>> www.matavenero.org

Das Krishna Valley

Wie das Name schon sagt, finden sich in diesem Dorf »Krishna-Devotees« zusammen. Mittlerweile zählt das ungarische Ökodorf 150 Bewohner und hat einen hohen Grad an Selbstversorgung und einen geringen ökologischen Fußabdruck erreicht. >>> http://krishnavalley.com

In Montavenero hat die Öko-Gemeinschaft ein verlassenes Bergdorf besiedelt. Es ist eine offizielle Gemeinde in Spanien.

Schloss Tonndorf

Die Lebensgemeinschaft ist als Genossenschaft organisiert und besitzt nicht nur das Schloss im thüringischen Tonndorf, sondern auch ein rund 15 ha großes Grundstück. Es gibt keine Vorgaben, was die Lebensgestaltung oder spirituelle Ausrichtung angeht. Aber die rund 60 Bewohner leben alle möglichst ökologisch. Außerdem ist Schloss Tonndorf ein sehr kinderreicher Platz. >>> www.schloss-tonndorf.de

Das Valle de Sensaciones

Das spanische Dorf wurde von zwei Menschen gegründet und hat viele Besucher. Hier wird viel mit Anbaumethoden und Architektur der Permakultur experimentiert. So will der spanische Ort kreativen Menschen einen naturnahen Lebensstils ermöglichen. >>> www.sensaciones.de

Sieben Linden

Das in Deutschland wahrscheinlich bekannteste Ökodorf hat mittlerweile 120 Bewohner und einen extrem niedrigen ökologischen Fußabdruck, was zum einen von der Bauweise herrührt (bspw. Strohballenbau) und zum anderen auch daher, dass fast alles hier geteilt und nicht besessen wird (z.B. Waschmaschinen und Rasenmäher). Sieben Linden findet mittlerweile auch bei offiziellen Stellen Beachtung, weil es zeigt, wie man ökologisch so leben kann, dass die Menschen unbedingt auf’s Land ziehen wollen ;-). >>> www.siebenlinden.de

Tamera in Portugal ist u.a. Ausbildungsstätte für Friedensarbeiter.

Tamera

Diese portugisische Gemeinschaft hat sich nicht nur dem gesellschaftlich und ökologischen Experimentieren verpflichtet (z.B. gibt es hier eine große Solarforschungsstation), sondern es ist auch eine Forschungs- und Ausbildungsstätte für den Frieden. Unter dem Motto »Lokal handeln, global wirken« arbeiten und studieren hier derzeit rund 200 Menschen. >>> www.tamera.org

Damanhur

Die italienische Gemeinschaft Damanhur ist mit rund 1000 Mitgliedern wohl die größte alternative Gemeinschaft – auf jeden Fall unter denen im Film gezeigten. Hier leben Menschen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten zusammen, die u.a. auch ihre eigene Währung haben. Am beeindruckendsten ist sicherlich der riesige unterirdische Tempel mit seinen 7 Hallen: reicht bestückt mit Malereien, Edelsteinen, Mosaiken und vielem mehr. Einen ersten Eindruck liefert z.B. die digitale Online-Tour. >>> www.damanhur.de

Im „Tal der Sensationen“ (Valle de Sensaciones) wird viel nach den Ideen der Permakultur experimentiert.

Kaufen kann man den Film „Ein neues Wir“ über die URL www.neueswir.info für 21,90 Euro. Wir wünschen viel Spaß beim schauen und natürlich Inspiration für Dein weiteres Leben ;-).

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

64 Antworten auf "Öko-Dörfer: Gemeinschaften auf der Suche nach dem guten Leben"

  1. Manfred Saile
    Manfred Saile 1 Monat ago .Antworten

    Hallo Ilona,

    Danke für Deine schöne Homepage und für die Möglichkeit sich mitzuteilen und auszutauschen. Ich möchte die spirituelle Regenbogengemeinschaft Odrintsi vorstellen.

    Wir sind eine derzeit 20köpfige deutschsprachige Gemeinschaft die das Bestreben hat im geistigen wie auch im materiellen so naturverbunden wie möglich zu leben. Wir sind im Kern seit 11 Jahren zusammen, 8 Jahre davon im westafrikanischen Togo, seit 2 Jahren in Bulgarien im verlassenen Dorf Odrintsi. Nahe der griechischen Grenze, dem alten Thrakien wo einst Orpheus wirkte, fanden wir in einer kraftvoll wilden Naturlandschaft unser neues Zuhause.
    Hier leben wir in selbst renovierten Lehmhäusern mit unseren Tieren, Gärten und Feldern nahezu autark. Unsere Lebensmittel produzieren wir bereits überwiegend selbst, in diesem Jahr möchten wir auch Kleidung selbst herstellen. Dafür haben wir Baumwolle, Textilhanf und Flachs angebaut, Feinfliesschafe gekauft und einen Webstuhl eingerichtet.

    Wir freuen uns über Menschen die als Gast respektvoll an unserem Alltag teilhaben möchten, der von handwerklicher Arbeit und geistig spiritueller Ausrichtung geprägt ist. Wir sind offen für Gleichgesinnte, die nach Wegen suchen nicht gegen die Schöpfung sondern mit der Natur in Harmonie zu leben, auch mit der eigenen geistigen.

    Grüsse von Herzen

    Manfred Saile

    Mehr Infos unter: http://www.spirebo.com

    • ilona
      ilona 1 Monat ago .Antworten

      Hallo, hab mir eure Website angeschaut: kriegt man echt Lust, euch zu besuchen 🙂

  2. Ingo
    Ingo 1 Monat ago .Antworten

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Ökodorf in NRW, wo ich im Sommer an den Wochenenden mithelfen und -lernen kann, wie man alternativ baut. Zum Beispiel Lehmstampfbau, Strohballenbau usw. Ganz besonders interessiert mich wie man Holzstrukturen, Böden, Dächer usw. zusammensetzt. Stichwörter: tiny house, cob building, straw bale building, adobe building, timber frame.

    Falls jemand etwas weiß, so meldet Euch bitte bei mir, Danke!

  3. Diana Belger
    Diana Belger 1 Monat ago .Antworten

    Wir sind auch eine kleine Familie, die noch Menschen suchen, um in Gemeinschaft zu leben. Wir haben zwei Kinder und eins davon ist ein ganz Besonderes mit vielen Fähigkeiten, aber auch mit einer derzeitigen Pflegestufe. Wir haben einen Hund und ein kleines ökologisch gebautes Haus mit 1000qm Garten an einem kleinen Berge in der Nähe vom Harz. Wir sind bereit neues Leben zu teilen und zu wagen. Wir haben im Garten noch Platz für Tipi, Yurte oder Tinyhouse. Wir sind offen für Entwicklung und auch für Neugründung und suchen Menschen mit Herz und Verstand und liebevoller Hand. Wenn sich jemand angesprochen fühlt, einfach schreiben. Sonnige Grüße Diana

    • Christina gleich
      Christina gleich 1 Monat ago .Antworten

      Hallo Diana,

      ich wäre interessiert, kannst du dich per Mail melden ob dein/Eurer AG noch steht,?

      lg tina

    • Martin
      Martin 3 Wochen ago .Antworten

      Hallo Diana,
      Interessant dein Eintrag in besonders die angesprochenen besonderen Fähigkeiten. Diese Liegen mir persönlich, in einem weit ausreichenden tiefen Spektrum mit einem Grossen Verständnis die Dinge sichbar zu machen und verständlich . Auf der anderen Seite dürfte ich aufgrund dieser stärken im Moment eine Erwerbsminderungsrente stellen mit 28……aber mir ist der Erhalt meiner Fähigkeiten zum Letztendlich heilen jeglichem dunklen Schatten in dieser Welt wichtiger und da hört es sich sehr spannend an was du hier angegeben hast . Ich teile meine Bewusstsein natürlich sehr gerne ,als Shamana Heile ich viele Probleme und verzauber die Matrix in der man Lebt mit der kraft meines Herzens. Wie schaut’s denn mittlerweile bei euch aus? Liebe Grüsse

  4. Tobias Sascha Weiss
    Tobias Sascha Weiss 2 Monaten ago .Antworten

    Ich finde sowas mega interessant und ich stelle es mir immer gerne vor auch mal so zu leben, mit leuten zu tauschen und handeln ein einfaches gemeinsam nur bei mir ich bin leidenschaftlicher Fischer und meine Frau liebt es mit Garten dazu haben wir auch noch ein hund. Aber dennoch stelle ich mir sowas schwer vor da ich nicht weiss wie es gehen soll und wie man aus dem altag direkt in die selbstversorgung kommen kann, das muss ja auch gut überlegt sein und ich weiss nicht wie ich das beherstelligen soll. Für mich muss es halt am see oder am besten am Meer sein und für meine Frau mit Garten, dass haus stelle ich mir vor aus holz was man so findet.

    Gibt es irgendwo eine Anleitung oder Buch/Heft wie man das alles bewerkstelligen kann und wo nicht soviele leben?

    • ilona
      ilona 2 Monaten ago .Antworten

      Hallo lieber Tobias, ich kenne zwar keine Gebrauchsanweisung, aber ich habe die Lektüre des Buches „Öko Dorf Welt“ sehr genossen: Hier berichtet einer, der in dem Ökodorf Sieben Linden lebt, wie das so ist. Und es zeigt sich, dass das nicht Bullerbü ist, sondern auch immer mit Kompromissen und viel, viel Lernbereitschaft zu tun hat. Es ist sehr amüsant geschrieben und ich kann es jeder/m empfehlen, die/der sich mit dem Gedanken trägt, in eine Gemeinschaft zu ziehen, aber noch nicht so viel Erfahrung hat .-) Hier meine Rezension mit bibliografischen Angaben zum bestellen: https://www.fuereinebesserewelt.info/leben-im-oekodorf/

    • Tobias Sascha Weiss

      Habe auch ne Website erstellt genau für diese thema auch extra für euch eventuell.
      https://aussteiger-paradies.jimdo.com/

  5. jean et vivian
    jean et vivian 3 Monaten ago .Antworten

    Wir, Familie mit zwei kindern, 1 und 3 jahren haben Bauernhof mit viel Wald im gruenen von Suedfrankreich mit viel Kapaziteaten. Schreinerei, Baeckerei, Saegewerk, Tiere gross mittel und klein. Suchen Familie oder Einzelpersonen die interessiert sind an Autonomen leben, ferab von Verschmutzung, interessiert an eigenem Gemuese und anderer Selbstversorgung, Bauen.
    Sein eigenes Reich in guter Nachbarschaft, mit gegenseitiger Hilfe, wenns drauf ankommt z.B. Brennholzwerbung.
    Zur Zeit haben wir Caranvane als Geastezimmer, bald auch ein Tinyhaus;
    meldet euch, wenn es ansprechend ist lapaloup@wanadoo.fr oder 0033565 990114

  6. Hans Peter
    Hans Peter 3 Monaten ago .Antworten

    Ich bin Schreiner und dabei! Wo kann ich mich melden?

    • Ingrid Straub
      Ingrid Straub 3 Monaten ago .Antworten

      Hallo wir haben eine kleinere Spirit -Gemeinschaft als praktizierende Lebensschule mit Voluntären und Mitglieder
      wir suchen immer Mit -geher
      Gemeinsam statt Einsam ist unser Motto

  7. Sanna Bachmann
    Sanna Bachmann 5 Monaten ago .Antworten

    Hallo,

    Ihr habt ja alle tolle Ideen. Ich bin Künstlerin (Malerei und Skulpturen), gebe Malunterricht und befasse mich auch mit Heilen/Obertonsingen/Tanpura. Gibt es für mich irgendwo einen Platz mit Atelier? Vielleicht in einer Künstlergemeinschaft? Oder Ökodorf? Gerne Südfrankreich oder Spanien (Galizien, Andalusien, Asturien). Gerne in Meeresnähe oder schöne Natur in den Bergen. Ich bin 57 Jahre alt und habe zwei Katzen.

  8. Sanna Bachmann
    Sanna Bachmann 5 Monaten ago .Antworten

    Hallo,

    Ihr habt ja alle tolle Ideen. Ich bin Künstlerin und befasse mich auch mit dem Heilen. Gibt es für mich irgendwo einen Platz mit Atelier? Vielleicht in einer Künstlergemeinschaft? Oder Ökodorf? Gerne Südfrankreich oder Spanien (Galizien, Andalusien, Asturien). Gerne in Meeresnähe oder schöne Natur in den Bergen. Ich bin 57 Jahre alt und habe zwei Katzen.

  9. Niko
    Niko 6 Monaten ago .Antworten

    Hallo ihr lieben,
    meine Lebensgefährtin und ich suchen für die Zeit nach Uni/Ausbildung einen wunderbaren Ort zum Leben. Dauert noch anderthalb Jahre, also ein perfekter Zeitpunkt, um schon mal loszukonzeptionieren.

    Unsere Interessensgebiete/Berufungen:
    Yoga, Ernährung, textile Praxis (von Faserproduktion bis Nähen), Heil- und Naturkäuter, Fermentation (Bier, Kräutertees, Kombucha), Garten, Agrarwirtschaft(Ackerbau, Permakultur, Gewächshaus, Zucht), Earthship/Häuserbau aus nachhaltig produzierten Rohstoffen, Musik (Gitarre, Didge, Drums, Elektronisches).

    Wir suchen zwar auch in Deutschland, aber Plan ist es eigentlich nicht hierzubleiben.

    Wir freuen uns auf neue inspirierende Kontakte 🙂

    Lg,

    Niko und Janna

    • Markus
      Markus 5 Monaten ago .Antworten

      Hallo Niko und Janna,

      schaut mal bei uns vorbei. Wir haben im Sommer den großen Schritt gemacht und sind auf der Suche nach Menschen, die „etwas andere Ideen“ leben möchten. http://www.jeetzehof.de.

      Grüße Markus

  10. Juan Petry
    Juan Petry 7 Monaten ago .Antworten

    Dezentrale Lebensgemeinschaft Familiafeliz – http://www.familiafeliz.eu – sucht Menschen mit Interesse an Natur und Kultur und internationalem Austausch.

    • Diana Belger
      Diana Belger 1 Monat ago .Antworten

      Wo befindet ihr euch?

  11. Klaus
    Klaus 8 Monaten ago .Antworten

    Unsere Idee ist es, ein friedliches, ökologisches und der naturverbundenes Zusammenleben zu entwickeln und verschiedene Projekte in die Tat umzusetzen. Wir suchen noch Mitstreiter zur Gründung einer Gemeinschaft in der Süd-Türkei. Ein Haus mit Grund ist bereits vorhanden. Unsere grundsätzlichen Vorstellungen sind:

    bereitschaft in einem islamischen Staat auf Dauer friedlich miteinander zu leben
    gemeinsame Ökonomie
    ökologischer Anbau
    Selbstversorgung, so weit es geht
    Vertrauen
    gegenseitige Verantwortung
    Leben, weit ab von Hektik und Stress
    Entschleunigung
    Kulturoffenheit, aber
    Religionsfrei
    Sprachen /Kunst / Muse und Musik
    Klarheit
    Entscheidungsfreude
    Projekte entwickeln und verwirklichen
    Tierliebe und
    Liebe zu sich selbst und zu anderen Kreaturen
    Respektvoller Umgang
    Drogenfrei

    Wer bereits Erfahrung mitbringt – um so besser. Idealerweise hast Du dein Herz auf dem rechten Fleck ,bist handwerklich geschickt und hast Organisationstalent. Wenn Du Dich hier wiederfindest, dann melde Dich bei Klaus voila.murat@gmail.com

  12. Micha
    Micha 8 Monaten ago .Antworten

    Wir suchen auch noch weitere Leute für unsere politische Kommune im Aufbau. Unsere Ziele, Prinzipien, Grundsätze:

    Anti-Esoterik
    Antikapitalismus
    Antisexismus
    Ästhetik
    Gemeinsame Ökonomie
    Herrschaftsfreiheit
    Konsens
    Leben auf dem Land
    Liebe (lieb doch wen und wie du willst)
    Ökologie
    Permakultur
    Selbstbestimmtes Lernen
    Selbstversorgung
    Transparenz
    Verlässlichkeit
    Vernunft
    Das Gute Leben

    Wer damit was anfangen kann, das spannend findet und sich in dieser Liste wiederfindet, ist herzlich eingeladen, sich mal die Texte auf unserer Internetseite anzuschauen: https://gemeinschafttortuga.wordpress.com/

  13. Micha
    Micha 8 Monaten ago .Antworten

    Der Offene Kommune-Treff findet morgen (17.08.) wie jeden dritten Mittwoch im Monat zum 4. Mal statt! Wer Interesse an (politischen) Gemeinschaften, Kommunen, Ökodörfern oder auch Hausprojekten hat, ist herzlich willkommen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, Mitglieder zu suchen oder sich einfach mal zum Thema zu informieren.

    https://kommunetreff.wordpress.com/

  14. Eva P.
    Eva P. 1 Jahr ago .Antworten

    Liebe Ilona, liebe Mitleser!
    Wir (Eva (32) , Alejandro (36), Amaru (3) und Sunna (9 Monate)), suchen einen positiven Ort, wo wir ein ökologisches, harmonisches und friedliches Leben entwickelt konnen. Wir sind für verschiedene Möglichkeiten offen – Ökodorft, Gemeinschaft, ein Stück Land oder andere Formen des Zusammenlebens – die es ermöglichen, menschliche Beziehungen aufzubauen und gemeinsam Projekte zu verwirklichen. Wir suchen einen Ort mit Land, an dem man Permakultur, Forest Gardens, ökologische Gärten, Bienenvölker, etc entwickeln kann. Wir können uns auch vorstellen, mit Menschen, die ähnliche Interessen haben, etwas Neues zu gründen.
    Wenn euch das anspricht, meldet euch einfach bei eva_paul83@hotmail.com.

    • ilona
      ilona 12 Monaten ago .Antworten

      Ich wünsch euch viel Glück! lg, iLona

    • doro
      doro 8 Monaten ago .Antworten

      coucou ihr vier!
      wir sind ebenso eine vierköpfige familie mit nesttrieb nach einem reisejahr im bus durch europa und teilen eure idee. möchten wir uns per mail austauschen?

  15. Kommune-Treff
    Kommune-Treff 1 Jahr ago .Antworten

    Ab Mai 2016 gibt es in Leipzig endlich einen offenen Kommune-Treff:

    Der offene Kommune-Treff lädt alle Menschen mit Interesse an politischen Gemeinschaften / Kommunen / Ökodörfern zum gegenseitigen Kennenlernen, Vernetzen und Austauschen ein.

    Einmal im Monat bieten wir einen Raum für

    – Menschen auf der Suche nach der passenden Gemeinschaft
    – Gründungsgruppen auf der Suche nach MitstreiterInnen
    – bestehende Kommunen auf der Suche nach neuen Mitgliedern

  16. Yasmine McKay
    Yasmine McKay 1 Jahr ago .Antworten

    Wir suchen weitere Menschen die mit uns zusammen eine Gemeinschaft in Frankreich gründen wollen. Die Ideen sind Gemeinschaft, Selbstversorgung, Freilernen, usw. Unsere Gruppe ist schon recht gross und zur Zeit suchen wir bereits ein passendes Objekt um eine solche Gemeinschaft zu verwirklichen. Wir suchen in einer Bergregion, jedoch nicht zu hoch. Es muss eine eigene Quelle haben und mindesten 15HA Land. Wir sind frei von Dogmen, haben keine spezielle religiöse oder spirituelle Ausrichtung und sind offen für unterschiede. Uns verbindet die Natur und der Wunsch gemeinschaftlich zu leben.

    • Fabian
      Fabian 1 Jahr ago .Antworten

      Hallo Yasmine,
      eure Gründungsidee klingt interessant. Gerne würde ich auf dem laufenden gehalten werden bzw. mehr Informationen erhalten. Vielleicht habt ihr ja schon ein Konzept erarbeitet, das ihr mir zu kommen lassen könnt.

      • Patrick
        Patrick 12 Monaten ago .Antworten

        Hallo Yasmine,
        ich würde mich ebenfalls über nähere Informationen über euer Vorhaben sehr freuen.
        VG
        Patrick

    • Sebastiany Momo
      Sebastiany Momo 1 Jahr ago .Antworten

      grüße euch ganz herzlich ..

      ich suche eine Gemeinschaft im Aufbau..oder Menschen die den Herzenswunsch haben eine Gemeinschaft zu gründen…hier meine Email
      momo.sebastiany@arcor.de

    • Momo
      Momo 1 Jahr ago .Antworten

      Hallo Yasmine..
      ich bin sehr interessiert an einer Gemeinschaft in Frankreich habe schon einige Jahre dort gelebt.Gab es inzwischen schon ein weiterkommen im Hinblick auf ein geeigneten ort. Ich kann gerne mitsuchen .Bitte haltet mich auf dem laufenden .falls meinerseits sich etwas finden sollte werde ich selbstverständlich Nachricht geben.
      Liebe Grüße Momo Sebastiany

    • Karolin
      Karolin 12 Monaten ago .Antworten

      Hallo Yasmin!
      Ich schließe mich meine Vorschreibern an. Das klingt wirklich interessant. Mit der Idee habe ich mit Freunden schon öfter gesponnen, nur hat es bisher noch nicht zur Lebenslage gepasst. Könntest du mich darüber auf dem Laufenden halten? Wie plant ihr die Organisation bei einer großen Gemeinschaft?
      meine Mail-Adresse: flying.hedgehog@web.de

    • Karolin
      Karolin 12 Monaten ago .Antworten

      Hallo Yasmine,
      ich finde diese Idee auch sehr interessant. Ich habe mit Freunden auch schon öfter gesponnen genau das umzusetzen, allerdings hat es bisher nicht in unsere Lebenssituation gepasst. Könntest du mir mehr Informationen schicken? Wie groß ist die Gruppe denn bisher? Und wie soll die Organisation in der Gruppe aussehen?

    • doro
      doro 8 Monaten ago .Antworten

      hey yasmine!
      wir sind eine familie mit denselben ideen wie ihr und möchten bald was finden! lass uns zusammen austauschen, freue mich, doro

    • Stephanie Gries
      Stephanie Gries 6 Monaten ago .Antworten

      Liebe Yasmine,

      gerade bin ich auf die Ökodorf-Seite gestoßen und habe sehr großes Interesse, mich mit dir/euch auszutauschen. Wir sind eine sechsköpfige Familie, unsere Kinder sind 9, 7, 5 und 2 Jahre alt. Deine Suchanfrage ist ja schon einige Monate her. Wenn das noch aktuell ist, melde dich! Herzliche Grüße, Steffi

  17. Gemeinschaft Tortuga

    Wir sind eine Gruppe von Menschen, die gerade dabei ist eine politische Gemeinschaft in Spanien zu gründen und suchen ebenfalls noch MitstreiterInnen, mutige Menschen, Menschen, die unsere Werte teilen, Menschen deren größter Traum ein Leben in Gemeinschaft ist – so wie wir:

    https://gemeinschafttortuga.wordpress.com/

    • ilona
      ilona 1 Jahr ago .Antworten

      Toll – wir wünschen euch viel Glück!!!

  18. Hannah Heike henning
    Hannah Heike henning 2 Jahren ago .Antworten

    Hallo, Kathrin,
    vielleicht kann Dir bei der Versorgung der Holzhütten Christian Kuhtz mit seinen Ideen helfen. Google mal und schreibe ihmeinen Brief (anders ist er nicht erreichbar).

  19. Katrin
    Katrin 2 Jahren ago .Antworten

    Wir haben über 40 alte Holzhütten instand zu setzen und suchen noch autarke Möglichkeiten für Heizung, Strom und Warmwasserversorgung. Da die Hütten mitten im Wald sind, wird es mit Ofenrohr zu gefährlich.
    Wer kennt sich da aus?

    • ilona
      ilona 2 Jahren ago .Antworten

      Hallo, habt ihr es schon einmal über http://gen.ecovillage.org/de versucht. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr dort Menschen / Gemeinschaften findet, die auf diese Frage schon mal eine Antwort gefunden haben. lg, Ilona

    • Giles Ross
      Giles Ross 1 Jahr ago .Antworten

      Hi Katrin, haben sie schon kompost heizung probiert, gute sache da du heizung hast bis zu 8 monate im jahr, kann bis 70 grad heitzen.

  20. Pradeep Mote
    Pradeep Mote 2 Jahren ago .Antworten

    Hallo Ilona, ich find deine Beiträge sehr interessant. Ich habe ein Objekt in Idar Oberstein, welches ich für ein alternatives Wohnen – Mehrgenerationshaus umbauen möchte. Für diese Vorhaben suche ich interessante Meschen die offen für ein Miteinander leben etwas gemeinsames aufbauen möchten.

    Über Anregungen und Vermittelung von iteressierten Personen würde ich mich sehr freuen.

    Ich bin auch Tel. zu erreichen unter 017641840892.

    Ich bedanke mich für deine Mühe.

    Pradeep Mote

    • ilona
      ilona 2 Jahren ago .Antworten

      Hallo Pardeep, das klingt toll. Ich hab mal geschaut und gesehen, dass es auf dieser Seite eine Übersicht über alle Mehrgenerationenhäuser in Deutschland gibt: http://www.mehrgenerationenhaeuser.de/4 – außerdem könntest Du in dem folgenden Beitrag einige Links finden zu Organisationen, an die Du Dich zweck Mitmacher-Suche wenden kannst: https://www.fuereinebesserewelt.info/alternative-wohnformen-7-ideen-fuer-schoeneres-wohnen/ (Unter dem Beitrag im Kasten findest Du Links zum Mietshäuser-Syndikat und zur internationalen Organisation der Ecovillages, die auch immer wieder in ihrem Newsletter auf Projekte hinweisen, die Mitstreiter suchen.
      Wir wünschen Dir ganz viel Glück! Ilona

  21. Gertraud Frick
    Gertraud Frick 2 Jahren ago .Antworten

    ich suche ein Dorf in den Abruzzen, Italien, das verlassen war und nun wieder besiedelt ist , zunächst durch Senioren aus den umliegenden Pflegeheimen und inzwischen auch jungen Familien.
    wissen Sie vielleicht den Namen, es gibt auch ein Buch dazu. leider habe ich es nicht gefunden.
    herzliche Grüße
    Gertraud

    • ilona
      ilona 2 Jahren ago .Antworten

      Liebe Gertraud, nein, leider sagt mir das nichts. Ich halte aber die Augen offen und melde mich, falls ich darüber stolpere! lg, iLona

    • Picard'
      Picard' 1 Jahr ago .Antworten

      Kam im Rahmen meiner eigenen Recherche auf etwas,von dem aus deine Suche sich evtl. besser fortsetzen läßt. In der Schweiz wird genau das im Bezug auf ein verlassenes Dorf realisiert. Es besteht doch Wahrscheinlichkeit,daß die Kenntnis von ähnlichen Projekten haben. (?)

    • regina schindler
      regina schindler 6 Monaten ago .Antworten

      Hallo Gertraud, es ist zwar schon 1Jahr her… aber solltest Du es noch nicht gefunden haben, oder für andere Menschen: Hier ist Das Buch und Projekt, es befindet sich in Tiedoli am Apennin. http://www.dorette-deutsch.de/content/sch%C3%B6ne-aussichten-f%C3%BCrs-alter-0

  22. Silvana
    Silvana 2 Jahren ago .Antworten

    Hallo liebe Ilona,
    Mein Name ist Silvana. Ich würde von Herzen gern mich mit meinem zweijährigen Sohn einer solchen Gemeinschaft anschließen.
    Für meinen Sohn wünsche ich mir nur das Beste, er soll aufwachsen und geprägt werden mit den richtigen Werten und vor allem dem Respekt unserer Natur gegenüber.
    Ich selbst bin auf einem kleinen Bauernhof in einem Dorf in Sachsen aufgewachsen und habe einige Jahre im Ausland gelebt und gearbeitet.
    Für Tipps und Hinweise wo wir uns hinwenden könnten, wäre ich dir sehr dankbar!

    Vielen Dank & Liebe Grüsse

    • ilona
      ilona 2 Jahren ago .Antworten

      Liebe Silvana,

      Du kannst Dich über das Global Ecovillage Network (GEN) informieren. Das internationale Netzwerk von Ökodörfern führt Informationsveranstaltung in unterschiedlichen Städten durch. Du findest auch Infos zu den verschiedenen Gemeinschaften und Ökodörfern auf der Website. Und (zumindest im Newsletter) gibt es auch Gesuche von Gemeinschaften, die noch Mitstreiter suchen. Hier der Link: http://gen-europe.org/de/

      Viel Glück für Dich und Deinen Sohn!
      Ilona

    • Julia Stein
      Julia Stein 2 Jahren ago .Antworten

      Liebe Silvana,

      Ich habe deinen Eintag gelesen und dachte sofort: Wir haben das gleiche Ziel! Ich komme ebenfalls aus Sachsenund bin in einem kleinen dorf groß geworden. jetzt lebe ich mit meiner 4jährigen tochter in Berlin und Such für die zeit nach meiner Ausbildung eine neue Heimat, die meiner Naturverbundenheit mehr entspricht. Wenn du Interesse an einer kontaktaufnahme hast, würde ich mich sehr freuen.
      Alles Gute und viel Erfolg!

      • Anika
        Anika 2 Monaten ago .Antworten

        Hallo Julia,
        suche für meine Tochter und mich auch eine Gemeinschaft in der Natur. Wir sind auch aus Berlin. Überlege schon länger eine andere Lebensform zu probieren.Würde mich freuen von dir zu hören.lg Anika und Luna

  23. http://www.townwalworthny.com

    Öko-Dörfer: Gemeinschaften auf der Suche nach dem guten Leben | Für eine bessere Welt | Menschen, Ideen, Visionen, Projekte und Aktionen für eine bessere Welt.
    http://www.townwalworthny.com http://www.townwalworthny.com

  24. Jens
    Jens 3 Jahren ago .Antworten

    Wir sind auch am Aufbau einer Gemeinschaft, um ein neues Miteinander nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Mensch und Natur zu fördern. Daher haben wir unseren Verein auch „Heilsames Miteinander Mensch & Natur“ genannt. Weitere Infos zum aktuellen Stand des Projektes gibt es hier: http://www.naturheilzentrum-schlaubetal.de/

    • ilona
      ilona 3 Jahren ago .Antworten

      Toll! Wir wünschen euch viel Glück und Erfolg!

    • Katrin
      Katrin 2 Jahren ago .Antworten

      Jetzt geht es los! – Bitte unterstützt unsere aktuelle Aktion auf Startnext, einer der größten Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen im deutschsprachigen Raum. Im ersten Schritt brauchen wir mindestens 100 Fans, die unser Projekt gut finden:
      Link: https://www.startnext.com/naturheilzentrum-schlaubetal
      Danke für Eure Unterstützung!

  25. Ralf Manthey
    Ralf Manthey 4 Jahren ago .Antworten

    Liebe Betreiber dieser wunderbaren Webseite,
    ich betreibe selbst eine Webseite http://www.pro-erde-mensch.de, wo ich über Projekte aus allen gesellschaftlichen Bereichen berichte, die sich nachhaltig für das Wohl ihrer Mitmenschen und der Erde einsetzen. Daher finde ich toll, dass ihr hier über Öko Gemeinschaften berichtet. Warum berichtet ihr eigentlich nicht über die deutsche Öko Gemeinschaft ZEGG (in Berlin), oder habe ich dies nur übersehen?
    Weiterhin viel Erfolg wünscht
    Ralf Manthey

  26. Katia
    Katia 4 Jahren ago .Antworten

    Gibt es auch Adressen für die bereits existierenden Ökögemeinschaften im Film?
    VG

  27. Ray
    Ray 4 Jahren ago .Antworten

    Hallo liebe Ilona,

    auch wir wollen eine Gemeinschaft aufbauen:

    https://www.facebook.com/ShambalaProject
    https://www.facebook.com/pages/Shambala-Land-eV
    https://www.shambala-land.com

    Da wir noch Miit-Macher und das passende Stück Land suchen,
    sind wir für jede Unterstützung dankbar.

    Vielen Dank & Liebe Grüße

    • ilona
      ilona 4 Jahren ago .Antworten

      Hallo, das klingt ja toll! Hab das mal auf unserer Facebook-Seite gepostet… Wer weiß?

    • ilona
      ilona 4 Jahren ago .Antworten

      Ich bin gerade von einer Leserin unseres Blogs auf die Seite http://experimentselbstversorgung.net/ aufmerksam gemacht worden. Dort gibt es auch Tipps, wie man einen Hof für eigene Experimente finden kann…

  28. […] L.O.V.E. Film­pro­duk­tion hat uns ver­se­hent­lich 2 DVDs für die Rezen­sion geschickt (siehe hier) – und sie waren so nett, uns die 2. DVD zur Ver­lo­sung zu über­las­sen. Dar­über freuen […]

Schreibe einen Kommentar