Right Livelyhood Award: Preisträger

Die Preisräger des Right Livelyhood Award – besser bekannt auch unter dem Namen „Alternativer Nobelpreis“ – stehen fest. Auffallend viele Frauen gehören dieses Jahr zu den Preisträgerinnen. Aber zunächst zu dem Ehepaar, das dieses Jahr ausgezeichnet wird: Krishnammal und Sankaralingam Jagannathan werden für ihr lebenslanges Engagement mit ihrer Organisation LAFTI (Land for the Tillers‘ Freedom)…

Human Rights Defender Award

Human Rights Defender Award 2008

Wenn wir uns hier unser bequemes Leben zugunsten ehrenamtlichen Engagments einschränken, dann ist das meistens bewunderswert. In anderen Ländern ist Engagement für bestimmte Rechte oder Überzeugungen jedoch manchmal auch eine Frage der Existenz. Human Rights Watch hat nun fünf solcher mutigen und selbstlosen Menschenrechtsaktivisten aus Burma, dem Kongo, Saudi-Arabien, Sri Lanka and Usbekistan mit dem…

Interview: Dr. Eugen Drewermann

An einem kalten, regnerischen Tag trafen wir uns mit Herrn Drewermann in Paderbornund sprachen rund eine Stunde mit ihm über die Frage, warum Menschen eigentlich helfen und sich für ihre Vorstellung einer besseren Welt einsetzen.

Die Erd-Charta

Eigentlich weiß man, wie es besser laufen könnte – in etwa jedenfalls. Dass dem so ist, beweist die Erd-Charta: Eine Charta, die nach mehrjähriger Abstimmung von zahlreichen Organisationen aus aller Welt verabschiedet wurde. Sie basiert auf 16 Grundsätzen (siehe unten oder in ausführlicher Form hier) zur Achtung vor dem Leben, der ökologischen Ganzheit, der sozialen…

Interview: Christoph Bautz (Campact)

AUDIO. Interview mit einem der Gründer von Campact Christoph Bautz. Für ihn ist das Internet eine geniale Mobilisierungsmaschine, um Menschen genau dann zur Aktion zu bringen, wenn sich am besten was an den politischen Rahmenbedingungen verändern lässt. Beispielsweise, wenn über neue Gesetzte abgestimmt wird. Dann nutzen er und sein Team die Tausenden von Campact-Mitglieder, um…

Social Startups

Viele groß tönende Worte sind schon über das Web 2.0 verloren worden. Viel zu viele eigentlich. Dennoch muss ich es an dieser Stelle noch mal wiederholen, dieses leidige Schlagwort. Denn: Es tut sich was – besonders erfreuliches – in diesem Web 2.0… Und zwar lässt sich beobachten, dass es immer mehr „Web-2.0-Services“ gibt, die sich…

Buchtipp: Vorbilder

Menschen und Projekte die hoffen lassen. Der Alternative Nobelpreis – eigentlich Right Livelihood Award (RLA) –, kommt in seiner Bedeutung inzwischen den „normalen“ Nobelpreisen nahe. Besonders deutlich wurde dies, als Wangari Maathai, die 1984 mit dem RLA geehrt wurde, 20 Jahre später mit inhaltlich derselben Begründung den Friedensnobelpreis erhielt.

Buchtipp: Wir sind überall

Ein Buch für alle, die nicht an Alternativlosigkeit glauben und diesen Zweifel praktisch bestätigt sehen wollen: „Wir sind überall“ ist eine Geschichtensammlung.Geschichten, die von Aktivisten an der Front des Widerstandskampfes gegen Kapitalismus und wirtschaftliche Globalisierung verfasst wurden. Geschichten des Kampfes und der Rebellion von Mitgliedern der Bewegung der Bewegungen, die auf jedem Kontinent Fuß fasst….