Vor ein paar Tagen haben wir über eine Petition berichtet, die eine Finanztransaktionssteuer fordert (siehe auch www.fuereinebesserewelt.info/petition-steuern-gegen-armut/). Nun ist die Petition online und innerhalb von drei Wochen sollen 50.000 Menschen die Petition unterzeichnen – wozu wir hier natürlich auch gleich aufrufen.

Mit der Petition “soll ein Einstieg gefunden werden in eine systematische Politik der Umverteilung von Nord nach Süd, von oben nach unten – zugunsten einer weltweiten Infrastruktur öffentlicher Güter und öffentlicher Dienste: nicht einer ‘Verstaatlichung der Gesellschaft’, sondern einer ‘Resozialisierung von Staat und Wirtschaft'”, schreibt die Organisation medico international, die die Petition ebenfalls unterstützt. Ihren Entwurf dazu sieht die Organisation als einen “Weltgesundheitsvertrag”, als eine “real-utopische Alternative zur Marktgesellschaft”.

Die Petition wird im Kampagnenbündnis “Steuer gegen Armut” neben vielen anderen auch von Attac, Brot für die Welt, dem DGB, der Welthungerhilfe, dem Evangelischen Entwicklungsdienst, der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung und Misereor eingebracht.

[button type=”qd_button btn_middle” url=”https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8236″ target=”on” button_color_fon=”#663366″ ] ZUR PETITION[/button]

Weitere Infos zum Bündnis “Steuern gegen Armut” findet man unter: www.steuer-gegen-armut.org