Gespräche für eine bessere Welt | TALK 5: Politik und Demokratie

„Wie können wir die politischen Rahmenbedingungen mitgestalten?“, das fragen wir im fünften Talk die politische Aktivistin Kai Wargalla und den freischaffenden Autoren für Printmedien, Fernsehen, Theater und Oper Fabian Scheidler.

Gespräche für eine bessere Welt | TALK 4: Arbeit, Zeit und Geld

„Wie können wir anders wirtschaften und eine solidarische Ökonomie leben?“ Das diskutieren wir im vierten Talk mit der Ökonomin, Historikerin, Autorin und Aktivistin Dr. Friederike Habermann und Peter Jelinek von „Mein Grundeinkommen“.

Gespräche für eine bessere Welt | TALK 3: Netzwerke

„Wie können wir Gemeinschaften, Netzwerke und Nachbarschaften bilden?“ Im dritten Talk sprechen wir mit Recht-auf-Stadt-Aktivist Niels Boeing und der Urbanen-Selbstversorger-Künstlerin Anja Fiedler über die Kraft guter Netzwerke.

Gespräche für eine bessere Welt | TALK 2: Anders konsumieren

Im zweiten Talk sprechen Insa Dehne, Gründerin des Hamburger Unverpacktladens Stückgut, und Jacomo Fritzsche vom Institut für Achtsamkeit und Nachhaltigkeit (ifan) mit dem Publikum über die Frage „Wie können wir anders konsumieren und nachhaltige Wirtschaftskreisläufe schaffen?“

Gespräche für eine bessere Welt | TALK 1: Innerer Wandel

In erstem Talk diskutieren der Psychologe und Lehrbeauftragter an der Uni Lüneburg Joseph Berghold und Extrem-Minimalist Joachim Klöckner mit dem Publikum die Frage „Was gibt meinem Leben Sinn und wie gewinne ich den Mut für Veränderungen?

7Talks für eine bessere Welt [Teil 4/7] – Gesundheit & Ernährung

In der vierten Folge unserer experimentellen Talkreihe, 7Talks, haben wir Harald Lemke, Professor für Kul­tur­theo­rie, Kul­tur­for­schung und Künste im Bereich Phi­lo­so­phie an der Leuphana-Universität Lüne­burg sowie Gas­tro­so­phie an der Uni­ver­si­tät Salz­burg, zu Gast. Es geht um die Frage: „Wie können wir unsere Nahrungsmittelproduktion und Ernährungsgewohnheiten umstellen?“

Termin: Nein heißt nein

Sven Giegold – der gerade bei attac aufgehört haben und sich um einen Sitz im Europäischen Parlament bewerben soll (hier die Meldung) – wird am Mittwoch, den 3. September, einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum EU-Vertrag von Lissabon halten.

„Das Gras ist doch grün!“

Ich kann mich noch genau erinnern. Es ist zwar schon über zwei Jahrzehnte her, doch wenn ich heute manche der politischen Diskussionen in den Medien verfolge, klingelt mir dieser Satz mit einem Mal wieder in den Ohren. Damals war es ein aufgebrachter Lehrer der versuchte, eine sich verselbständigende Diskussion zu beenden. Wir hatten im Unterricht…