Frieden & Gerechtigkeit

Das Wunder von Medellín: Vom Drogensumpf zum Hoffnungsmodell

Das Wunder von Medellín

Vom Dro­gen­sumpf zum Hoff­nungs­mo­dell: Ver­filmt wur­de das Leben des Dro­gen­händ­lers Esco­bar – dabei ist das, was die Bewoh­ner der kolum­bia­ni­schen Stadt Medel­lín geschaf­fen haben, viel sehens­wer­ter: Statt Gewalt und Kri­mi­na­li­tät, die Esco­bar und ande­re Dro­gen­ba­ro­ne hin­ter­lie­ßen, haben sie mit Poe­sie, Archi­tek­tur, Gemäl­den und Hip Hop einen Wan­del hin zu Gerech­tig­keit, Ver­söh­nung und Frie­den geschaf­fen… Eine Repor­ta­ge…

Idomeni: Menschenrecht ist keine Verhandlungsmasse

Idomeni: Menschenrechte sind keine Verhandlungsmasse!

Die Bil­der aus Ido­me­ni scho­ckie­ren. Doch das ist nur ein klei­ner Aus­schnitt des Leids, dem die syri­schen Flüch­ten­den aus­ge­setzt sind. Ich will das nicht län­ger hin­neh­men und habe des­halb Pro­jek­te und Initia­ti­ven gesam­melt, die sich gegen den EU-Aus­­­ver­­­kauf der Geflüch­te­ten weh­ren. Lest euch das durch und macht mit! Zeigt Mensch­lich­keit!

Moderne Sklaverei und was Du dagegen tun kannst

Moderne Sklaverei: 7 Tipps für Deinen Alltag

Das Aus­maß der moder­nen Skla­ve­rei ist erschüt­ternd: Geschätzt gibt es heu­te etwa 21 Mil­lio­nen Men­schen*. Ein Vier­tel davon – also 5,5 Mil­lio­nen – sind Kin­der! Aber was hat das mit Dir zu tun? Mehr, als Du viel­leicht denkst… Hier 7 Tipps, was Du jeden Tag gegen Skla­ve­rei tun kannst!

Termine: Engagement für Frieden in Deutschland

Engagement: Termine für den Frieden

Nur noch weni­ge Tage bis Weih­nach­ten, dem Fest der Lie­be. Gleich­zei­tig gibt es die Not geflüch­te­ter Men­schen, Krieg, Ter­ror, Angst. Wir mei­nen: Zeit auf­zu­ste­hen und Dein Zei­chen für den Frie­den zu set­zen. Hier fin­dest Du Aktio­nen zum Mit­ma­chen:

#mailanmerkel – Deine Stimme gegen Armut

Aktion: Deine Stimme für Gerechtigkeit!

In den kom­men­den Mona­ten gibt es eini­ge Gip­fel: Das G7-Tre­f­­fen in Deutsch­land im Juni, der UN-Gip­­fel zu neu­en Ent­­wick­­lungs- und Nach­hal­tig­keits­zie­len im Sep­tem­ber in New York und dann noch die Kli­ma­kon­fe­renz im Dezem­ber in Paris. Was wird Ange­la Mer­kel da vor­an­trei­ben? Schreib ihr ein­fach eine E-Mail und sag ihr, was Du Dir von ihr wünschst.