Frieden & Gerechtigkeit

Kinder brauchen mehr Schutz

Gerade haben wir über die Aktion „Rote Hände“ berichtet, da kommen neue Mitteilungen zum Theme „Schutz für Kinder“ herein: Die Organisation Brot für die Welt berichtet, dass Tausende von Minderjährigen jedes Jahr verschleppt und als Kindersoldaten oder Sexsklavinnen missbraucht werden.

Wege in den Krieg – ein Leitfaden der Eskalation

Allmählich spricht sich sogar bei Politikern herum, dass die Deutschen in Afghanistan in einen echten Krieg verwickelt sind. Allen Beteuerungen von einem ausschließlich humanitären Einsatz zum Trotz. Die ersten Zinksärge rollen ja schon. Demnächst werden die Amerikaner darauf dringen, dass wir uns noch stärker engagieren. Spätestens am Freitag, wenn in München die Sicherheitskonferenz beginnt. Interessante…

Aktion: Regenwald & Menschen retten

Das Tal des Jiguamiandó-Flusses in Kolumbien am Pazifik ist Regenwaldgebiet mit einer fruchtbaren Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten. Es ist zugleich die Heimat der indigenen Embera –  in zwölf Dörfern lebenden etwa 270 Embera-Familien, die über angestammte Landrechte des Gebiets verfügen. Doch – so berichtet die Organisation Rettet den Regenwald e.V. – auch für die…

Von der Feindesliebe

Der Krieg beherrscht den Gaza-Streifen. Mal wieder sprechen die Waffen und übertönen alle Vernunft – und jedwede Möglichkeit, sich friedlich zu verständigen. Kaum ist das besinnliche Weihnachtsfest vorbei, das Friedensfest der Christenheit, fragt man sich, was aus den hohen Idealen religiöser Philosophien so alles werden kann. Eine Frage, die man gerechterweise an alle drei großen…

Die 10 schwersten humanitären Krisen 2008

Natürlich, wir haben es schon in unserem Brennpunkt geschrieben, gab es 2008 beileibe nicht nur gute Nachrichten. Die Organisation Ärzte ohne Grenzen veröffentlichte unlängst beispielsweise eine Liste mit den zehn schwersten humanitären Krisen in 2008. Auf ihr stehen auch die weltweit zunehmende Verbreitung der Koinfektion von HIV und Tuberkulose sowie Mangelernährung bei Kindern, die die…

Weltwärts: Jugendliche Entwicklungshilfe

Weltwärts heißt das Programm, in dem das Entwicklungsministerium seit Anfang 2008 junge Leute zwischen 18 und 28 Jahren unterstützt, sodass diese 6 bis 24 Monate in einem Entwicklungsland arbeiten können. Bereits über 2.000 Jugendliche seien laut Ministerium im ersten Jahr der Initiative nach Afrika, Lateinamerika, Osteuropa oder Asien gereist, um sich dort ehrenamtlich in Projekten…