Politik & Wirtschaft

Der größte Raubzug der Geschichte 1

Buchtipp: Der größte Raubzug der Geschichte

Immobilienkrise. Bankenkrise. Finanzkrise. Eurokrise. Staatsschuldenkrise. Keiner habe es vorhersehen, keiner was geahnt, heißt es in den Nachrichten und aus dem Mund etlicher Experten. Doch das Gegenteil trifft zu. Wir haben es mit dem größten Raubzug der Geschichte zu tun. Wie er funktioniert, beschreiben Matthias Weik und Marc Friedrich in ihrem gleichnamigen Buch.

Mit der Griechenlandkrise Europa retten? H2EK

Interview: Mit Griechenland Europa retten

Die Griechenland-Krise könnte Europas Chance für eine nachhaltige Energie-Unabhängigkeit sein, meint Andy J. Ehrnsberger. Der Diplom-Ingenieur beschäftigt sich seit langem mit dem Thema Umweltschutz. Nun hat er sich daran gemacht, zwei Probleme auf einmal zu lösen: Was wäre ein nachhaltiges Exportgut für Griechenland? Und wie können wir unsere Energiewende vorantreiben? Heraus kam dabei ein Buch,…

Poster (c) umFAIRteilen

Umfairteilen – Reichtum besteuern!

Bundesweiter Aktionstag am 29.9.2012 gegen Sparpolitik & pro Reichensteuer Die Staaten werden immer ärmer und ärmer. Und mit ihnen die einfachen Bürger. Wir müssen die Banken retten und die Märkte beruhigen, heißt es in den Medien. Doch längst glauben die Menschen nicht mehr daran, dass sich die »Krise« lösen lässt, indem die Mehrheit zugunsten einer…

Attac protestiert gegen den ESM (c) Mehr Demokratie e.V.

Proteste gegen ESM und Fiskalpakt im Netz

 Attac-Mitglieder protestieren gegen den ESM (c) Mehr Demokratie e.V. Am Freitag stimmt der Bundestag über den dauerhaften »Euro-Rettungsschirm« ab – auch ESM (englisch für »European Stability Mechanism«) genannt. Mit weitreichenden Folgen für unsere Demokratie. Oder genauer gesagt für unseren Demokratie-Abbau. Die #StoppESM-Proteste, Online-Petitionen, Facebook Events und Twitter Kampagnen bleiben daher auch nicht aus. Ein Überblick.

Globaler Aktionstag am 12. Mai – aber wo ist was los?

Komm, wir bauen eine neue Welt, so der Appell von 12mai-berlin.org Am 12. Mai wollen sich Menschen weltweit in gemeinsamen Protestaktionen für Demokratie und Freiheit einsetzen. Der kommende Samstag ist nicht nur der »Tag des gerechten Handelns« – und damit Anlass genug. Er ist auch der Jahrestag, an dem in Spanien die Platzbesetzungen begannen. Damals…

Interview: Leben in einer guten Welt!

Video // Professor Adelheid Biesecker hat sich ihr Leben lang mit der Frage beschäftigt, wie eine bessere Welt aussehen könnte. Bis 2004 war sie Professorin im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Uni Bremen. Zu ihren Schwerpunkten gehörten die Geschichte der ökonomischen Theoriebildung, die Mikroökonomie aus sozial-ökologischer Perspektive sowie die Ökologische und die Feministische Ökonomie. Mit ihren Thesen…

Wie wollen wir in Zukunft monologisieren? Oder: Wie binde ich mir den Berliner Bär auf?

Als Auftakt zum Wahlkampf 2013 – so scheint es – hat sich unsere Bundeskanzlerin etwas ganz besonders Bürgernahes ausgedacht: den »Dialog über Deutschland«… Wer angemeldet ist, kann unter www.dialog-ueber-deutschland.de eine 180-Worte-Meinung zu den Fragen »Wovon wollen wir leben?« – »Wie wollen wir zusammenleben?« – »Wie wollen wir lernen?« schreiben. Die 10 am meisten gevoteten Statements…

Buchtipp: Die dritte – äh vierte industrielle Revolution

Dass sich an unserer Energieversorgung etwas ändern muss, ist nicht erst seit Fukushima klar. Der US-amerikanische Regierungsberater Jeremy Rifkin hat da eine Reihe von Vorschlägen, die er mit der »dritten industriellen Revolution« tituliert. Andere sprechen von der vierten. Aber egal wie man es nennt. Es geht um Alternativen. Und Rifkin hat ein ganzes Buch darüber…

84 Forderungen für Glaubwürdigkeit: Der Integritätsbericht Deutschland von Transparency International

Durch den föderalen Aufbau der BRD gebe es zahlreiche Kontrollmechanismen, die Machtmissbrauch entgegenwirken, befindet die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International. Kein staatlicher oder nicht-staatlicher Akteur werde in seiner Unabhängigkeit in unzulässiger Weise eingeschränkt und fast alle Institutionen seien personell und finanziell gut ausgestattet. Kein Grund zum Meckern also? Auf hohem Niveau schon, meint die Organisation: »Kritische Bewertungen…

Lobby-Studie der Otto-Brenner-Stiftung

»Unser Vorschlag ist im Kern ein Appell an das Parlament, endlich – im wohl verstandenen Eigeninteresse – als Gesetzgeber gegen den Wildwuchs des Lobbyismus vorzugehen. Der Vorschlag unterstreicht den Primat der Politik gegenüber intransparentem und die Demokratie gefährdendem Lobbyismus«, schreibt die Otto-Brenner-Stiftung anlässlich ihrer Studie. Die soll etwas Besonderes sein – besonders umfangreich, besonders fundiert…