Geschafft: Hamburg auf dem Weg zu einem faireren Wahlrecht

Wer Ham­bur­ger oder Ham­bur­ge­rin ist, wie wir, wird es sicher­lich in den letz­ten Wochen mit bekom­men haben: Über­all sah man die flei­ßi­gen Ehren­amt­li­chen der Initia­ti­ve »Fai­res Wahl­recht« inmit­ten von Käl­te, Regen oder sogar Schnee ste­hen und Unter­schrif­ten ein­sam­meln.

Bis zuletzt muss­ten alle dar­um ban­gen, ob das Volks­be­geh­ren für ein fai­res Wahl­recht in Ham­burg zum Erfolg füh­ren wür­de. Doch seit Ges­tern ist es raus: mit einem kla­ren Votum haben sich die Ham­bur­ger und Ham­bur­ge­rin­nen dafür ent­schie­den – rund 67.000 Unter­schrif­ten brauch­te die Initia­ti­ve, über 76.000 sind es letzt­lich gewor­den. Wir sind gespannt, wie es nun wei­ter geht.

Alle Mitstreiter in vollem Einsatz

An alle Mit­strei­ter der Orga­ni­sa­ti­on ein herz­li­ches Dank für ihren Ein­satz zum Woh­le aller!!! Jeder weiß, dass es in unse­rem Land mit der Demo­kra­tie nicht zu aller­bes­ten steht: Die Poli­tik­ver­dros­sen­heit, das Miss­trau­en gegen­über unse­ren Poli­ti­kern und die Resi­gna­ti­on, die man vie­ler­or­ten im Gespräch mit ande­ren Men­schen erfah­ren kann, wächst. Es zeigt dass wir uns – als Gemein­schaft bzw. Gesell­schaft – immer wei­ter davon ent­fer­nen zu glau­ben, dass unse­re Stim­me, unser Ein­satz und unse­re Ide­en zäh­len. Das ist ein Teu­fels­kreis! Denn eine Demo­kra­tie ist nur so gut, wie die Men­schen, die sie aus­fül­len.

Genau dafür kämpft die Initia­ti­ve »fai­res Wahl­recht« (im über­ge­ord­ne­ten Sin­ne). Sie wil, dass die Ham­bur­ger und Ham­bur­ge­rin­nen ihre Volks­ver­tre­ter direkt wäh­len kön­nen – und nicht nur Par­tei­en, die dann allei­ne ent­schei­den, wer wohin gesetzt wird (ein aktu­el­les Bei­spiel wäre Herr von Gut­ten­berg, den nie­mand gewählt hat – und der aus rei­nem Par­tei-Kal­kül zu sei­nem Amt gekom­men ist).

In die­sem Sin­ne wün­schen wir allen Mit­strei­tern der Initia­ti­ve viel Glück, wei­ter­hin so viel Erfolg – aber zunächst mal: eine gute Müt­ze Schlaf und Erho­lung!

Wer mehr über die For­de­run­gen der Initia­ti­ve wis­sen möch­te – oder wie genau die alle ent­schei­den­de Aus­zähl-Nacht vom 13. auf den 14. Febru­ar aus­sah, der kann sich infor­mie­ren unter www.faires-wahlrecht.de.

Spenden für’s Volksbegehren

Übri­gens: So eine Akti­on kos­tet viel Geld. Um das Volks­be­geh­ren bis jetzt zu einem erfolg­rei­chem Ende zu füh­ren, muss­te die Initia­ti­ve 19.000 Euro mehr Schul­den auf­neh­men als geplant – ins­ge­samt muss sie nun 33.000 Euro Schul­den abtra­gen! Wer sich also in der Lage sieht, die­sen Berg ein biss­chen mit abzu­tra­gen, der soll­te jetzt zu sei­nem Über­wei­sungs­trä­ger grei­fen…

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar