Umwelt & Tierschutz

Kinotipp: Im Namen der Tiere

Kinotipp: Im Namen der Tiere

Mit Liebe gemacht ist der Film“Im Namen der Tiere“ über die Gedankenlosigkeit, Gefühlskälte und Grausamkeit der Spezies Mensch. Ein Film, der dringend notwendig ist, um eines der schlimmsten Bewusstseinslücken in unserer Gesellschaft aufzudecken: Unseren Umgang mit Tieren.

Anthropozentrismus und Speziesismus in der Sprache

Wir verwenden in unserer Sprache eine Vielzahl von Sprich- und Schimpfwörtern, welche uns ein negatives Bild von Tieren suggerieren. In seinem Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Vegan am Hawerkamp“ beschreibt Kevin Pottmeier vom Tierrechtstreff Münster die Ursachen und weitreichenden Folgen.

Interview: Fabian Berger von Grünanteil

Fabian Berger koordiniert die deutschlandweite Plattform für Stadtgrün in Hamburg: Hier können sich Urbane Gärtner, Naturschützer und Guerilla Gärtner miteinander vernetzen, sich austauschen und gemeinsame Projekte verwirklichen. Wir sprachen mit ihm darüber, warum Urban Gardening so toll ist und was mein bei der Planung eines Gemeinschaftsgartens beachten muss.

Bäume schützen: Für eine bessere Welt

Schützt die Bäume

Bäume sind faszinierende Wesen, die unglaublich viel mehr kommunizieren und „denken“ können, als wir uns das vorstellen können. In Städten haben Bäume es besonders schwer. Vor allem, weil immer mehr klamme Städte und Kommunen an ihnen sparen. Ein paar Infos, was du Bäume schützen kannst. Bäume schützen ist wichtig Ein hundertjähriger Baum erzeugt beim wachsen täglich…