Konferenz für eine bessere Welt 2018, Hamburg

Die Konferenz für eine bessere Welt: Nachbericht

Knapp 300 Menschen trafen sich 2 Tage lang in Hamburg, um auf der Konferenz für eine bessere Welt über ihre Utopien, Ideen und Projekte zu diskutieren, sie zu bearbeiten und gemeinsam zu verwirklichen. Es war eine magische Stimmung mit grandiosen Begegnungen. Wir sagen noch mal: Danke! Und liefern euch hier unseren Nachbericht mit Fotos, Grafiken und Video …

Unser Fazit: Einfach magisch!

Für uns war es bis zum letzten Tag spannend: Noch in der letzten Woche vor der Konferenz meldeten sich so viele Menschen an, dass wir Freitag mittag die Kassen schließen mussten. Mehr gingen einfach nicht rein in die Workshops, Talks und Aktionen. Dass die Atmosphäre dann so gut werden würde, das hätten wir uns aber selbst dann noch nicht zu träumen gewagt: Zwei Tage lang war sah man auf Gut Karlshöhe junge und alte, große und kleine, alternative und weniger alternative Menschen umher laufen – im Gesicht ein breites Grinsen und die Herzen voller Tatendrang.

So machten es auch nicht nur die Programmpunkte der Konferenz – wie etwa die Workshops, die Schnippelparty oder die Talks – einfach, Neues zu entdecken und mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Auch das gute Wetter, der gemeinsame Wunsch nach einer besseren Welt und natürlich das Gut Karlshöhe mit seinen vielen Gelegenheiten zum Sitzen, Plauschen, Spazierengehen und Herumbutschern waren wie dazu gemacht, uns allen ein wunderbar inspirierendes Wochenende zu bescheren.

Die Konferenz in Bildern, Grafiken & Video

Doch Bilder, Videos und Podcasts sagen mehr als tausend (geschriebene) Worte. Deshalb will ich nicht lange fackeln und euch lieber eine audio-visuelle Zusammenfassung der beiden Tage liefern:

Einige Eindrücke von der Konferenz liefern euch die Fotos, die von der hervorragenden Fotografin Anne Oschatz (www.anneoschatz.de) stammen. Nur die letzten beiden Fotos kommen von Andreas Sallam aus dem Soziokratie-Workshop von green net project (https://greennetproject.org).

Stop Motion: Deine Botschaft an die Welt

Besonders freuen wir uns auch über den tollen Stop-Motion-Film, der unter Anleitung von Theresa Senk entstanden ist: Teilnehmende der Konferenz für eine bessere Welt haben hier ihre Träume, Ideen, Projekte und Utopien zusammengetragen. Wir finden: einfach phantastisch! Aber siehe selbst:

Die Talks für eine bessere Welt in Grafiken

Und »last but not least« findet ihr hier die wunderschönen Grafiken der talentierten Graphic Recorderin Jeanine Reble (https://jeanine-reble.com). Sie geben euch schon mal einen Eindruck von den Inhalten der Talks – nachhören könnt ihr sie demnächst dann auch als Podcasts.

Grafiken als druckfähiges PDF herunterladen

Autor: ilona Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

Eine Antwort auf "Die Konferenz für eine bessere Welt: Nachbericht"

  1. Liebe Theresa, liebe Menschen für eine bessere Welt,

    vielen Dank für den tollen Stop-Motion-Film! Ist echt gut geworden. Schön.

    Alles Liebe

    Silke

Schreibe einen Kommentar