Die dem Deutschen eigene Steigerung geht bekanntlich so: Feind – Todfeind – Parteifreund. Lange Zeit hat man das vor allem auf das Innenleben politischer Parteien bezogen. Aber in der Wirtschaft geht es ganz genau so zu, die Clans um Porsche und VW machen es uns gerade vor. Da bekämpfen sich dann Vettern, Brüder und Cousinen bis aufs Blut. Was einmal mehr den alten Spruch bestätigt: Das Wort “Familienbande” hat einen Beigeschmack von Wahrheit. Erst recht in der Wirtschaft und spätestens dann, wenn die Nachrücker in die Firma drängen. Und doch machen immer noch jede Menge Unternehmen in Deutschland “in Familie”. Ist das Masochismus oder hat dieser “Wahnsinn” Methode?

Wolfgang Fürweger, Redaktion „Österreich“
Dr. Heiko Schmid
, Geographisches Institut der Uni Heidelberg
Prof. Arist von Schlippe
, Dipl. Psych., Wittener Institut für Familienunternehmen
Bernd LeMar
, Coach und Berater von Familienunternehmen, Autor des Buches „Generations- und Führungswechsel im Familienunternehmen

Moderation: Karen Fuhrmann

Hier geht es zur RADIOSENDUNG.

Bildquelle:
Frank Güllmeister, Pixelio.de

Quelle:
Mit freundlicher Genehmigung
hr2-kultur | Der Tag