Politik & Wirtschaft

Widerstand macht Demokratie: Warum konfrontative Kampagnen notwendig sind

Wenn in einer Demokratie – dem besten aller schlechten Systeme – bei aller freien Diskussion um Interessen letztlich doch alles auf einen harmonischen Kompromiss hinauslaufen soll – warum sollten dann konfrontative Kampagnen nötig sein? Warum Zivilcourage oder gar ziviler Ungehorsam? Martin Balluch ist selbst Aktivist mit jahrelanger Erfahrung – und er vertritt in seinem Buch »Widerstand…

Widerstand macht Demokratie: Widerspruch und die Möglichkeit, ihm Ausdruck zu verleihen…

Die Demokratie ist nicht die Ideallösung. Aber sie ist unter den schlechten Systemen immer noch das beste: Im freien Widerstreit der Interessen setzen sich nach und nach die Gesetzte und Regeln durch, die entweder für die Mehrheit die beste Lösung darstellt – oder für eine besonders engagierte Minderheit. Die Politiker sind in der Theorie dann…

Video: Wem gehören unsere Städte? Protestformen gegen Gentrifizierung

Die Neue Große Bergstraße und das Gängeviertel in Hamburg sind zu einem Symbol für eine Tendenz geworden, die weithin mit dem ungemein unattraktiven Begriff der Gentrifizierung bezeichnet wird. Um „herunter gekommene“ Stadtteile für Investoren (und deren finanzkräftige Klientel) attraktiv zu machen, wenden vor allem Großstädte, die in einem internationalen Wettbewerb um Investitionen stehen, gerne folgendes…

Buchtipp: Solidarische Ökonomien & wirtschaftliche Alternativen – Teil 2

Buchtipp// Wir brauchen neue ökonomische Richtwerte, daran besteht kein Zweifel: wer die Umwelt wirklich schützen und damit uns allen – also allen Menschen dieser Erde – eine lebenswerte Zukunft sichern möchte, muss umdenken! Doch wie kann das geschehen? Immer mehr Menschen probieren es zumindest aus und sammeln Erfahrungen. Bereits im Teil 1 der »Wirtschaftsalternativen« stellten…

Buchtipp: Solidarische Ökonomien & wirtschaftliche Alternativen – Teil 1

Dass sich unser Wirtschaftssystem verbessern ließe, daran zweifelt sicherlich niemand: die Zerstörung unserer Umwelt, die selbst geschaffenen Krisen, die systematische Missachtung von Menschenrechten – all das spricht dafür, dass wir eine Ökonomie brauchen. Eine Ökonomie, die sich nicht an Wachstum orientiert, sondern Kriterien jenseits der Rendite und dem BIP (Brutto-Inlandsprodukt) kennt. Das fordern nicht nur…

„Die Krise ist wie ein Fermentierungsprozess“, sagt Filmemacher Nikos Katsaounis über den Wertewandel in Griechenland

Letzten Sommer trafen sich in Griechenland Journalisten, Fotografen, Filmemacher und Künstler, um ihre Sicht auf die Krise zu dokumentieren. Die ersten Ergebnisse kann man unter www.theprism.tv sehen Was hat der Anstieg von Autounfällen um 3.5 Prozent mit der Schuldenkrise Griechenlands zu tun? Unsere Medien diskutieren den drohenden Staatsbankrott rauf und runter. Unsere Politiker greifen das…

Wir protestieren gegen Deutschland… Stimmen aus Spanien

Es ist die Situation, die vor der Wiedervereinigung die – damals noch als Vorstellungen – viele Europäer beunruhigte: Deutschland als wieder mächtiges Land Europas, das den anderen Ländern seinen Willen aufzwingen kann. Nicht nur aus Sicht der Griechen, sondern auch aus der der Spanier ist es heute so weit: „Regierungen in starken Ländern wie Deutschland…

Scheitern ist nichts für Feiglinge – die Griechen in der Krise

«Es ist ein historisch kritischer Moment», sagt der griechische Ministerpräsident Papandreou und da hat er wohl Recht. Außerhalb Griechenlands wird über Hilfspakete und Umschuldungen gesprochen. Und wie sieht es in einem Land aus, das faktisch pleite ist? Derzeit legt ein Generalstreik alles lahm. Proteste, Straßenschlachten, vielleicht Auswanderung sind die kurzfristigen Folgen der wirtschaftlichen Situation. Aber…

Systemrelevante Banken entmachten: Kröten jetzt wechseln

„Systemrelevante Banken“ gehen den meisten Menschen derzeit wohl ziemlich auf die Nerven. Denn mal wieder müssen wir – das heißt die Steuerzahler – in die Tasche greifen, um eben jene zu retten. Genau: die Gelder aus dem „Rettungspaket“ gehen ja nicht an die Griechen, sie gehen an die systemrelevanten Banken in Europa… Denn würden wir…

Mit Mäusen fängt man Speck: Wenn der Finanzmarkt kracht und schwankt, dann steigen wir halt auf Bitcoins um?

Mit Mäusen fängt man Speck? Die Alternativwährung Bitcoin soll den Finanzmarkt zittern lassen… „Bitcoin ist ein großer Organismus … es gibt nicht wirklich Geld, es gibt nur Transaktionen“, beschreibt Andreas Bogk, seines Zeichens „Senior Hacker“ im Gespräch mit Tim Pritlove, Macher der Podcasts Chaosradio des Chaos Computer Clubs (CCC). Andere sehen das nicht so nüchtern,…

Wie leistungsorientiert ist eigentlich unsere Leistungsgesellschaft?

Linke Kritiker und Kritikerinnen unterstellt man per se nicht unbedingt den Willen zur Leistungsgesellschaft. Das ist so aber nicht ganz richtig, meinte Sahra Wagenknecht bei einer Veranstaltung der Nachdenkseiten, deren Video-Aufzeichnung nun online ist. Es sei im Gegenteil vielmehr so, dass wir weder eine tatsächliche Leistungsgesellschaft hätten derzeit, noch dass die aktuelle Politik – und…

Fluchtursache: Reichtum

Gerade lässt sich Angela im nicht allzu kleinen Schwarzen einen so genannten Freiheitspreis verleihen, da offenbaren sich ganz andere Seiten einer Politik, die sie nicht zuletzt mit definiert: Laut medico international und attac drängt die EU afrikanische Länder zu Handelsbeziehungen, die die Armut und das Leid dieser Länder verschärfen. Von Freiheit – beispielsweise der freien…