21 Dez 2011

Occupy Me! Der Film.

43 Kommentare Datenschutz & Demokratie, Politik & Gesellschaft

occupy

 

! Der Doku-Film über die Occupy-Bewegung in Deutsch­land ist da! KLICKE AUF DAS BILD, um ihn zu sehen! Oder besu­che uns bei YouTube!

Update: Nach Wochen emsi­ger Bear­bei­tung haben wir ihn end­lich fer­tig - sozu­sa­gen als klei­nes Weih­nachts­ge­schenk für Euch: Unse­ren ers­ten (abend­fül­len­den) Doku­men­tar­film. In knapp 80 Minu­ten neh­men wir Euch mit auf eine Reise durch den »Deut­schen Herbst 2011″, eine Interview-Tour, die wir im Okto­ber durch sie­ben Städte Deutsch­lands gemacht haben. Wir woll­ten sie ken­nen­ler­nen, die Men­schen der Occupy-Bewegung; woll­ten wis­sen, was sie auf die Straße treibt, was sie bewegt und - was sie bewe­gen wollen.

Die erste Etappe unse­rer Reise: Ber­lin

occupy berlin

Unser ers­tes Inter­view: vor dem Deut­schen Reichstag

occupy deutschland

Hier harrt eine Gruppe, unter teils hef­ti­gen Auf­la­gen, aus

occupy berlin

Wir spre­chen mit ihnen über Ihre Wün­sche und Hoffnungen

Die zweite Etappe: Zeu­len­roda

occupy zeulenroda

Hier cam­pie­ren zwei ein­same Aktivisten

Ein inter­es­san­tes, auf­wüh­len­des Mitternachtsgespräch

occupy zeulenroda

Am nächste Mor­gen, beim Kaffee

Die dritte Sta­tion: Leip­zig

occupy leipzig

Wir besu­chen den Augustusplatz…

occupy leipzig

… spre­chen mit Akti­vis­ten der Acam­pada -Bewe­gung…

occupy leipzig

… und besu­chen am Abend das Montagsplenum

Die vierte Sta­tion: Stutt­gart

occupy stuttgart

Wir besu­chen den Schloss­gar­ten
occupy stuttgart

Tref­fen uns zum Gespräch auf dem Börsenplatz

occupy stuttgart

Und füh­ren ein Inter­view mit »Putte« von fluegel.tv

Die fünfte Sta­tion: Frank­furt

occupy frankfurt

Mit Eric von Occupy Frank­furt, im Schat­ten der EZB

occupy frankfurt

Wir las­sen uns die Orga-Struktur des Camps erklären…

occupy frankfurt

… und sind Gast bei einer Asam­blea unter freiem Himmel

Sechste Sta­tion: Düs­sel­dorf

occupy düsseldorf

Eine Asam­blea im Haupt­zelt auf dem Kirchhof

occupy düsseldorf

Wir tref­fen Sam, aus Spanien

occupy düsseldorf

Und erfah­ren so eini­ges über den fried­li­chen Kern der Occupy-Bewegung

Die letzte und siebte Sta­tion: Ham­burg
occupy hamburg

Wir neh­men an einer Medi­ta­tion…
occupy hamburg

… auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz unweit der HSH-Nordbank teil, und

occupy hamburg

… an einer Kund­ge­bung mit »offe­nem Mikro«

Auf unse­rer Reise haben wir viele Men­schen gespro­chen und erfah­ren, was sie mit der Occupy-Bewegung ver­bin­det… Her­aus gekom­men ist ein Film, der Mut macht. Ein Film, der auf­klärt. Ein Film, der zu Her­zen geht, Ein Film, der verändert.

Wir dan­ken allen ganz herz­lich , die mit­ge­macht haben und wün­schen Euch viel Spaß.

Und hier noch mal der Link zu YouTube!

***

Was bis­her geschah…
Wie kam es eigent­lich zu dem Film? Im Okto­ber - als es in vie­len deut­schen Städ­ten zu Aktio­nen kam, Zelt­plätze errich­tet wur­den und Demos für eine gerech­tere Welt statt­fan­den - frag­ten wir uns: Was genau geschieht hier in Deutsch­land? Also mach­ten wir uns auf die Reise, um mehr zu erfah­ren. Wir woll­ten wissen:

Wo wird gezel­tet? Was hof­fen und orga­ni­sie­ren die Akti­vis­ten? Also besuch­ten wir die Städte Ber­lin, Zeu­len­roda, Leip­zig, , Frank­furt, und , um die Men­schen vor Ort zu befra­gen: Was wollt Ihr bewe­gen? Wel­che Ideen, Vor­stel­lun­gen, Wün­sche und Träume habt Ihr? Natür­lich: Es würde keine fer­ti­gen Kon­zepte oder Lösun­gen für die Pro­bleme der Welt geben - den­noch hoff­ten wir hof­fen auf unse­rer Reise durch den „Deut­schen Herbst“ auch Ant­wor­ten zu fin­den. Und das haben wir…

Wozu das Ganze? Nun, zum einen, weil wir als Jour­na­lis­ten eben neu­gie­rig sind. Zum ande­ren aber haben wir unsere Reise, unsere Gesprä­che, unsere Ein­drü­cke und Gedan­ken mit der Kamera doku­men­tiert und dar­aus einen Film gemacht. So kön­nen wir nun die Ideen, Uto­pien und Pläne für eine auch ande­ren zei­gen und sie dafür viel­leicht begeistern…

Ihr habt Fra­gen, Tipps, Ideen oder Anre­gun­gen? Dann schreibt uns per Email, Twit­ter oder Face­book. Für die Presse gibt es hier wei­tere Infos.

Ihr wollt den Film öffent­lich zei­gen? Kein Pro­blem. Der Film steht unter Crea­tive Com­mon Licence - das heißt ihr könnt ihn für nicht-kommerzielle Zwe­cke ver­wen­den und öffent­lich zei­gen, solange ihr uns als Urhe­ber nennt (Marek Rohde und Ilona Kog­lin). Der Film ist aller­dings nicht zur Wei­ter­be­ar­bei­tung frei gege­ben - das heißt bitte mel­det euch bei uns, wenn ihr Film­aus­schnitte für andere Filme ver­wen­den möchtet.

Ach ja – wer wir eigent­lich sind? Falls ihr das noch nicht wisst, könnt ihr hier unsere Mis­sion lesen. Hier erfahrt ihr mehr über die Auto­ren.

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Geschrieben von
Die Welt erkunden und darüber berichten ist meine Leidenschaft. Seit über 10 Jahren tue ich dies nun als Jornalistin, Autorin und Bloggerin: ich schreibe, filme, fotografiere und mache Podcasts. Am liebsten natürlich für eine bessere Welt!
Ähnliche Artikel

43 Antworten to “Occupy Me! Der Film.”

  1. Grüner Typ
    AntwortenIlona und Marek auf den Spuren der Occupy-Bewegung | Transition Hamburg. says:

    […] Infor­ma­tio­nen unter: fuereinebesserewelt.info Tei­len mit:TeilenTwitterDiggFacebookE-MailDruckenGefällt mir:LikeSei der Erste, dem die­ser post […]

  2. AntwortenNibiru says:

    Geile Idee. Wo blei­ben die Berichte? Was ist los in Deutsch­land? Occupy Me!!!

    Nibiru

  3. Grüner Typ
    Antwortenreveekly 35: Die IKEA-Stadt, das Reis-Phone und ein Müll-Park | reverb magazine says:

    […] in vie­len Städ­ten wird gegen die Macht der Ban­ken demons­triert. „Für eine bes­sere Welt“ ist neu­gie­rig, hat den VW-Bus gepackt und ist jetzt auf Deutsch­land­reise, um sich die Bewe­gun­gen und Aktio­nen vor Ort anzu­schauen. Ob Stutt­gart, Leip­zig oder Ber­lin, vor […]

  4. Grüner Typ
    Antwortenoccupy me tour | Echte Demokratie Jetzt! says:

    […] dem Titel “Occupy Me!” waren Ilona und Marek aus Ham­burg vom 23.10. bis 29.10.2011 mit einem VW-Bus unter­wegs durch […]

  5. Grüner Typ
    Antworten“Occupy Me!”-Tour – Verschwörung.net | Illuminati | 911 Verschwörung | Verschwörungstheorien says:

    […] Me!”-Tour Nov 25th, 2011 by befree. Unter dem Titel “Occupy Me!” waren Ilona und Marek aus Ham­burg vom 23.10. bis 29.10.2011 mit einem VW-Bus unter­wegs durch […]

  6. AntwortenNibiru says:

    Gei­ler Film. Der hat gefehlt, um end­lich mal einen Über­blick und viel­leicht auch ein Gemein­schafts­ge­fühl zu bekommen!!

    Nibiru

  7. AntwortenMike says:

    Toll! Bes­ten Dank für euer Engagement!

  8. Antwortenilona says:

    Danke an Debby von weeyoo für den super Post zu unse­rem Film: http://www.weeyoo.de/film-tipp-occupyme/

  9. Antwortenthomas says:

    hallo, ich habe mir den film gerade ange­se­hen und bin begeis­tert. mit die­sem film bekomme ich ein gutes gefühl dar­über, was die occupy bewe­gung ist und wel­che ener­gie hin­ter und zwi­schen den men­schen fliesst, die sich in ihr enga­gie­ren. ich möchte den film gern auf unse­rer sil­ves­ter­frei­zeit in net­tes­heim in der eifel zei­gen http://www.a-freizeiten.de denn unter den leu­ten auf der frei­zeit (diese jahr sind wir 90 leute) gibt es sicher viel inter­esse für die themen,die ihr in dem film ansprecht. lei­der haben wir dort kein inter­net. gibt es einen link,wo man die datei im vor­hin­ein down­loa­den kann? liebe grüße und vie­len dank für eure tolle arbeit. Thomas

  10. Antwortenilona says:

    Hallo Tho­mas, hey - wow. Super, freut uns sehr! Also wir haben den Film auch auf DVD in höhe­rer Auf­lö­sung als bei Youtube, was ja wahr­schein­lich auch vor­teil­haft wäre für ein Public-Viewing. Aller­dings haben wir nur eine win­zig kleine Auf­lage… Schreib uns doch bitte noch mal per E-Mail an und schick uns Deine Post-Adresse ;-) ichbin@fuereinebesserewelt.info lg, Ilona

  11. Grüner Typ
    Antwortenreveekly 43: Blaue Häuser, grüne Filme und bunte Straßen | reverb magazine says:

    […] zu fil­men. Sie woll­ten wis­sen, was die Men­schen moti­viert und was sie bewe­gen wol­len. Jetzt ist „Occupy Me!“ fer­tig; ein 80-minütiger Doku-Film über den „Deut­schen Herbst […]

  12. AntwortenPastor Samuel Diekmann says:

    Hallo Ilona Du hast in dei­nem Blog auch über unsere Aktion „Reicht-Fasten“ berich­tet. Ich bin einer der Pas­to­ren, die die Aktion-Eine-Schale-Reis mit initi­iert haben. Mit einem Pas­tor aus Darm­stadt haben wir auch einige Male das Occupy Frank­furt Camp besucht und dort alle mit Kaf­fee ver­sorgt. Aus die­ser Zeit ist auch der Krö­ten­got­tes­dienst end­stan­den, der Bun­des­weit als Kon­zept von Kir­chen­ge­mein­den kopiert wird. Wir bie­ten auf unse­rer Home­page einen kos­ten­lo­sen Down­load des Got­tes­dienst­kon­zep­tes an (http://trimr.de/14vr). In mei­nem YouTube Chan­nel mache ich sel­ber – sicher­lich nicht ganz auf Dei­nen hohen, pro­fes­sio­nel­len Nivea – kleine Video­Clips zum Thema Finan­zen, Armut und Reich­tum (http://trimr.de/16ZH). Ich finde dei­nen Blog super. Danke für Deine Doku;-) LG Samuel Diekmann

    • Antwortenilona says:

      Hallo, vie­len Dank für die Hin­weise. Ich finde auf die Pro­fes­sio­na­li­tät kommt es nicht an - son­dern dar­auf, dass es von Her­zen kommt!

  13. Grüner Typ
    AntwortenOccupy Weihnachstbaum | Echte Demokratie Jetzt! says:

    […] die auf soziale und wirt­schaft­li­che Miss­stände hin­wei­sen wol­len. Auf einer Spon­tan­reise, der “OccupyMe!”-Tour, haben Ilona und Marek einige Orte besucht und in einem Film die ganz unter­schied­li­chen Eindrücke […]

  14. Grüner Typ
    AntwortenOccupy Weihnachtsbaum | Echte Demokratie Jetzt! says:

    […] die auf soziale und wirt­schaft­li­che Miss­stände hin­wei­sen wol­len. Auf einer Spon­tan­reise, der “OccupyMe!”-Tour, haben Ilona und Marek einige Orte besucht und in einem Film die ganz unter­schied­li­chen Eindrücke […]

  15. Grüner Typ
    AntwortenOccupy Weihnachtsbaum | Verschwörung.net | 911 Verschwörung | Wirtschaft | Politik says:

    […] die auf soziale und wirt­schaft­li­che Miss­stände hin­wei­sen wol­len. Auf einer Spon­tan­reise, der “OccupyMe!”-Tour, haben Ilona und Marek einige Orte besucht und in einem Film die ganz unter­schied­li­chen Eindrücke […]

  16. AntwortenMr. Coconutyoga says:

    Ganz tolle Repor­tage. Werde es auch auf unse­rem Blog ver­lin­ken. Habe Euch nur um Minu­ten ver­passt, als ihr mei­nen Freund und Mit­au­tor auf dem Bör­sen­platz in Stutt­gart inter­viewt habt. Schade, hätte Euch gerne per­sön­lich ken­nen­ge­lernt. Fand auch Euer Inter­view mit Putte von Fluegel-TV sehr schön und berei­chernd.
    Es wird sehr deut­lich, wie­viel Herz­blut ihr in Euren Film gesteckt habt. Ihr habt den Aktue­ren vor ort den nöti­gen Platz ein­ge­räumt. Und es gehört schließ­lich eini­ges dazu, Her­zen zu öffnen; gerade bei einem Inter­view. Doch alles wirkt sehr unge­stellt und das macht viel von der Qua­li­tät Eures Films aus. Eure Ein­ord­nun­gen Eurer haben mir auch sehr gut gefal­len. Hof­fen wir auf ein Jahr 2012 vol­ler Ver­än­de­run­gen! Herz­li­chen Dank für Euer Enga­ge­ment! Oli

    • Antwortenilona says:

      Hallo Mr. Coco­nu­tyoga, hey - echt schade! Aber vie­len Dank für Dei­nen tol­len Kom­men­tar. Und wenn Du Dei­nen Freund und Co-Autor mal wie­der siehst, sag ihm, er kriegt auch eine DVD von uns, wenn er will ;-)

  17. AntwortenSeelencoaching2012 says:

    Hallo Ilona,
    habe mir den Film ange­schaut, der mir gut gefal­len hat. Ein wenig quer und doch die Fein­hei­ten her­vor­ge­ho­ben ergibt die rich­tige sachlich-neutrale und undog­ma­ti­sche Kom­po­si­tion, die mich auf Eure Seite geführt hat.

    Bin selbst ein Quer­den­ker, bes­ser noch ein quer­füh­len­der Mit­mensch und liebe es, ener­ge­ti­sche Ver­bin­dun­gen zu erken­nen und intui­tiv zu erfüh­len, die schein­bar - nichts mit­ein­an­der zu tun haben.

    Eine wirk­li­che Ver­än­de­rung hat für mich was mit »Freier Ener­gie = Rau­men­er­gie … zu tun, die benö­tigt wird, um die­sen Übergang halb­wegs leicht voll­zie­hen zu können.

    Diese vie­len schon vor­han­de­nen Mög­lich­kei­ten bedür­fen ein gesell­schaft­li­ches Klima, was mit einer Bewusst­seins­ent­wick­lung und Herz­kom­mu­ni­ka­tion in Ver­bin­dung steht.

    Habe viele ver­schie­dene Ideen, Arti­kel und Videos zuein­an­der gebracht, die Teil­weise auf mei­ner Web­seite und dar­über hin­aus im sehr gro­ßem Umfang unter fol­gen­dem Link hin­ter­legt sind:
    http://energy.siteboard.eu/f45-bilder-web-videos-filme-tv-amp-musik.html

    Herz­li­che Grüße

    Klaus

  18. AntwortenSeelencoaching2012 says:

    Hallo Ilona,
    Diese Web-Adresse ist mir vor eini­gen Jah­ren gekom­men, mit dem ich den nun ein­set­zen­den trans­for­ma­to­ri­schen Bewusst­seinspro­zess auf der Ebene des Her­zens beschrei­ben möchte.

    Mir geht es um die Wahr­neh­mung der inne­ren Bil­der und Vor­stel­lun­gen, die über Emp­fin­dun­gen, Gefühle im Kör­per bewuss­ter erfah­ren wer­den können.

    Der Raum zwi­schen Vor­stel­lung und unmit­tel­ba­res Erle­ben ist für mich der Schlüs­sel zum inne­ren Her­zen von uns Menschen.

    In Dei­nem Film sprach auch jemand, der Herz und Bewusst­sein in die­ser Bewe­gung mit ein­brin­gen möchte.

    Herz­li­che Grüße

    Klaus

  19. Grüner Typ
    AntwortenOccupyMe! – Der Film says:

    […] auf­klärt. Ein Film, der ver­än­dert. Ein Film der zu Her­zen geht…” So die Macher von Occu­p­yMe!, die Jour­na­lis­ten Ilona Kog­lin und Marek Rohde. Der Film gibt einen kur­zen Über­blick über die […]

  20. Grüner Typ
    Antworten10.01.2012 – Occupy Me! Der Film. im Freien Kino Halle (Saale) | Freies Kino – Halle (Saale) says:

    […] wei­ter­füh­rende Links: zum Film, zum Ver­an­stal­tungs­ort, Hin­ter­gründe zum Film […]

  21. AntwortenFuchs says:

    »Occupy Me!« wurde am 10.01.2012, im Freien Kino Köthen gezeigt. RBW-Fernsehbeitrag: http://www.rbwonline.de/beitrag/filmbeitrag2.php?id=49062

  22. Grüner Typ
    AntwortenKonsumpf » Die Occupy-Bewegung in Deutschland says:

    […] Welt-Website hat nun eine eigene Doku­men­ta­tion über die deut­sche Occupy-Bewegung gedreht – „Occupy me! Der Film“. Was bis­her geschah… Wie kam es eigent­lich zu dem Film? Im Okto­ber – als es in […]

  23. AntwortenNiklas says:

    wei­ter gehts, immer weiter…die Welt bes­sert sich mit jeder guten Tat um ein Vielfaches

  24. AntwortenNash Romat says:

    Liebe Ilona, lie­ber Marek,
    Habe mir gerade Euren lie­be­voll insze­nier­ten Film ange­schaut.
    Ich bin betrof­fen, gerührt, inner­lich bewegt und mehr und mehr begeis­tert.
    Von Eurer Empha­tie, von Eurer Lei­den­schaft und von Eurer unge­heu­ren Aus­dauer.
    Die Welt wäre ärmer ohne Euch.
    Wei­ter so. Ich jeden­falls habe beschlos­sen, Euch mit bes­ten Kräf­ten zu unter­stüt­zen.
    Ab sofort!

    Liebe Grüsse,

    Nash

  25. AntwortenNibiru says:

    @ Niklas. Ja. Genau so ist es! Und des­halb muss man dar­auf ach­ten, dass die guten Taten über­wie­gen, selbst wenn es so aus­sieht, als würde die Welt fast nur aus schlech­ten Taten bestehen.

    Nibiru

    • Antwortenilona says:

      Hallo Nibiru, ich glaube gar nicht, dass die »Welt fast nur aus schlech­ten Taten besteht«. Schau doch mal in die­sem Blog, wie viele große und kleine Hel­den sich enga­gie­ren und sich für posi­tive Ver­än­de­run­gen einsetzen!

  26. Grüner Typ
    AntwortenEmpire me! says:

    […] bei “Für eine bes­sere Welt” ist der Film “Occupy me” zu sehen – ein Doku­men­tar­film zur Occupy-Bewegung in […]

  27. Grüner Typ
    Antworten17. Oktober 2011 bis 11. November 2011 – Montagsversammlungen – Augustusplatz Leipzig « Occupy Leipzig says:

    […] Film Occupy me wur­den wir von Pro­fi­ka­me­ras mal auf­ge­zeich­net, dort kann jeder sich ein Bild über die Stimmung […]

  28. Grüner Typ
    AntwortenAlle bisherigen Filmabende | Occupy Basel says:

    […] 9. Ame­ri­can Autumn – An Occu­doc und Occupy Me: Zwei Doku­me­na­tio­nen über die Occupy-Bewegung. Der erste über ver­schie­dene Städte in Ame­rika, der zweite über Deutsch­land YouTube: Ame­ri­can Autumn – An Occu­Doc Rezes­sion: Occupy Me! […]

Einen Kommentar schreiben