Slow Travel: Interview mit Christof Herrmann

Slow Travel: Reise nicht, um anzukommen

Chris­tof Herr­mann ist weit gereist und hat dabei seine eigene Phi­lo­so­phie über das Rei­sen ent­wi­ckelt. Wir spra­chen mit ihm über die Idee der Slow Tra­vel – die Lust an der Lang­sam­keit und Ein­fach­heit, die man beim Rei­sen beson­ders gut ent­de­cken kann.

Interview: Fabian Berger von Grünanteil

Fabian Ber­ger koor­di­niert die deutsch­land­weite Platt­form für Stadt­grün in Ham­burg: Hier kön­nen sich Urbane Gärt­ner, Natur­schüt­zer und Gue­rilla Gärt­ner mit­ein­an­der ver­net­zen, sich aus­tau­schen und gemein­same Pro­jekte ver­wirk­li­chen. Wir spra­chen mit ihm dar­über, warum Urban Gar­de­ning so toll ist und was mein bei der Pla­nung eines Gemein­schafts­gar­tens beach­ten muss.

Kapitalismustribunal 2016

Das Kapitalismustribunal

Ich klage an… und zwar den Kapi­ta­lis­mus. Für all seine Ver­bre­chen an der Natur, an Men­schen und an Tie­ren. Das Kapi­ta­lis­mus­tri­bu­nal in Karls­ruhe for­dert dich auf, dich gegen Unrecht und Unfrei­heit im Kapi­ta­lis­mus zur Wehr zu setzen.

saatgutvielfalt-antje-banzhaf-interview

Saatgutvielfalt: Wir ernten was wir säen

Anja Banz­haf hat eine kleine Lei­den­schaft: Saat­kör­ner. Seit Jah­ren beschäf­tigt sie sich damit, warum die Saat­gut­viel­falt rasant schrumpft. Im Inter­view nennt sie Hin­ter­gründe, zeigt Zusam­men­hänge und gibt Tipps für das eigene Ver­meh­ren von Saat.

Bäume schützen: Für eine bessere Welt

Schützt die Bäume

Bäume sind fas­zi­nie­rende Wesen, die unglaub­lich viel mehr kom­mu­ni­zie­ren und „den­ken“ kön­nen, als wir uns das vor­stel­len kön­nen. In Städ­ten haben Bäume es beson­ders schwer. Vor allem, weil immer mehr klamme Städte und Kom­mu­nen an ihnen spa­ren. Ein paar Infos, was du Bäume schüt­zen kannst. Bäume schüt­zen ist wich­tig Ein hun­dert­jäh­ri­ger Baum erzeugt beim wach­sen täglich…

2030 Watch: Wie gut ist Deutschland bei der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele

Nachhaltigkeitsziele prüfen: 2030 Watch

Im Herbst 2015 hat die Welt­ge­mein­schaft 17 Nach­hal­tig­keits­ziele fest­ge­legt, die sie bis 2030 errei­chen wol­len. Die Web­site »2030 Watch« zeigt in einer inter­ak­ti­ven Über­sicht, wie gut Deutsch­land dabei ist… mit über­ra­schen­den Ergebnissen.

Lisa Sievers über Back Market: Elektrogeräte aus zweiter Hand

Back Market: Gadgets aus zweiter Hand

Jedes Jahr ein neues Smart­phone? Das ist für viele längst nor­mal. Mit Blick auf den Ressourcen- und Ener­gie­ver­brauch ist das jedoch der blanke Wahn­sinn. Nun gibt es das fran­zö­si­sche Star­tup Back Mar­ket, das eine Art Kreis­lauf­wirt­schaft für Elek­tro­ge­räte in Gang brin­gen will.

Idomeni: Menschenrecht ist keine Verhandlungsmasse

Idomeni: Menschenrechte sind keine Verhandlungsmasse!

Die Bil­der aus Ido­meni scho­ckie­ren. Doch das ist nur ein klei­ner Aus­schnitt des Leids, dem die syri­schen Flüch­ten­den aus­ge­setzt sind. Ich will das nicht län­ger hin­neh­men und habe des­halb Pro­jekte und Initia­ti­ven gesam­melt, die sich gegen den EU-Ausverkauf der Geflüch­te­ten weh­ren. Lest euch das durch und macht mit! Zeigt Menschlichkeit!

Wam Kat: Welt verbessern mit dem Kochlöffel

Lässt sich mit einem Koch­löf­fel wirk­lich mehr bewe­gen als nur Suppe? Ja, meint der nie­der­län­di­sche Koch-Aktivist Wam Kat, rührt in der Suppe und hat so einige Geschich­ten auf Lager.

Kampagne: Und jetzt retten wir die Welt

Wir könn­ten die Welt ret­ten – jetzt sofort, davon sind wir über­zeugt. Und des­we­gen haben wir in den letz­ten Wochen und Mona­ten eine neue Kam­pa­gne vor­be­rei­tet: Gemein­sam mit dir wol­len wir in vie­len klei­nen Aktion mit vie­len viel bewe­gen. Es gibt dazu eine Online-Uni für Welt­ver­bes­se­rer, einen Video-Channel, ein Buch und viele Ver­an­stal­tun­gen. Mach mit…